Neun neue Best Western Hotels in Europa

Die Hotelgruppe Best Western setzt ihren Expansionskurs fort – im Fokus: Europa. Insgesamt haben sich in den vergangenen Monaten neun Häuser in Schweden, Irland, Spanien, Bulgarien, in der Tschechischen Republik und Slowenien der Hotelgesellschaft angeschlossen. Damit umfasst das Portfolio von Best Western in Europa zurzeit über 1.200 Häuser.



Neue Wachstumsmärkte werden insbesondere in Osteuropa erschlossen, wo es einen entsprechenden Bedarf an qualitativ hochwertigen Tagungs- und Wellnesshotels gibt. Best Western präsentiert sich den Standorten Sofia und Plovdiv (Bulgarien), Karlsblad (Tschechische Republik) und Bled (Slowenien) mit neu hinzugekommenen Hotels. Auch in Irland, Schweden und Spanien haben sich weitere Häuser der Hotelgruppe angeschlossen. Gabriele Schulze, Geschäftsführerin von Best Western Hotels Deutschland, freut sich über den europäischen Zuwachs: „Best Western ist flächendeckend in ganz Europa präsent. Nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland können sich die Gäste auf die einheitlichen Qualitätsstandards in unseren Hotels verlassen. Mit unserem Markenversprechen ‚Jedes anders, jedes gut’ können sich unsere Gäste auf Markenhotels verlassen, die individuellen Charme mit geprüften Qualitätsstandards verbinden.“


stats