Burger King

Neuordnung des Deutschland-Geschäfts

Eine Ankündigung mit weitreichender Wirkung: Burger King Corp. (BKC) plant und realisiert mit der Baum Unternehmensgruppe ein Joint Venture unter dem Namen Burger King Deutschland GmbH. Diese Gesellschaft tritt an Stelle der bisherigen Burger King Beteiligungs GmbH, Sitz München. Es handelt sich um eine exklusive Expansionsvereinbarung mit Sub-Franchise-Rechten für den deutschen Markt. Die Änderung gilt ab 1. Juli 2015.

Gregor Baum, CEO der Baum Unternehmensgruppe mit Sitz in Hannover, der neue JV-Partner der Burger King Corp. ist seit über 15 Jahren angesehener Franchisenehmer der Marke Burger King. Aktuell führt Baum 39 BK-Restaurants in Deutschland und ist damit nach der Schloss Burger GmbH (84 Units) zweitgrößter Lizenznehmer im Lande.

So tritt künftig an Stelle der Deutschland-Zentrale des Systems die Burger King Deutschland GmbH in Joint Venture-Konstellation. Ihre Aufgabe soll es sein, Marketing, Einkauf und Logistik in die Hand zu nehmen, die Expansion zu beschleunigen und das komplette Deutschland-Geschäft inklusive Franchisebetreuung aus der Holding-Perspektive zu führen. Dazu gehören knapp 700 BK-Restaurants von über 150 Franchisenehmern mit knapp 800 Mio. € geschätzten Erlösen im Jahr 2014.

Burger King verweist darauf, dass die neue Lösung bereits in anderen Märkten etabliert sei und gut funktioniere – etwa in Frankreich, Italien, Brasilien, China und Russland.

Bruno Lino, President, Europe Middle East & Africa der Burger King Corp.: “Für uns ist dieses Joint Venture ein Meilenstein. Es gilt, das Wachstum in Deutschland – ein sehr wichtiger und außerhalb USA der größte BK-Markt – zu beschleunigen. Auch wenn Deutschland als etablierter Markt angesehen wird, glauben wir, dass er großes Potenzial birgt. Außerdem glauben wir, mit Gregor Baum den perfekten Partner gefunden zu haben.“

Gregor Baum, CEO der Baum Unternehmensgruppe: „Wir sind stolz darauf, für einen der weltweit größten Märkte von Burger King als Master Franchise-Partner für Deutschland ausgewählt worden zu sein.“

Burger King lässt sich keine weiteren detaillierten Infos entlocken, ebenso wenig quantitative Ziele für die neue Gesellschaft. Geschäftsführer der neuen Burger King Deutschland GmbH werden Andreas Bork (bislang Geschäftsführer der Beteiligungs GmbH) und Lahsen Feddoul (für Baum).

www.burgerking.de



stats