News-Trio Mövenpick 'Bediente Gastronomie'

Zum 01.07.'05 verändert sich im Hause Mövenpick folgendes:

  • Delegierter des Verwaltungsrates der Bedienten Gastronomie in den Ländern Deutschland und Schweiz wird Dr. Hans-P. Rheinheimer. Er löst in dieser Funktion den CEO der Mövenpick-Gruppe, Jörg Asshauer, ab, der in Personalunion auch die Bediente Gastronomie (2004: 146,4 Mio. sfr Umsatz/operatives Betriebsergebnis –9,7 Mio. sfr) geführt hat. Dieser Bereich ist in den letzten Jahren stark geschrumpft, ein Prozess, der jetzt weitgehend zu Ende sein dürfte.




  • Neuer Deutschland-Chef der Bedienten Gastronomie wird Dietmar Althof (keiner kennt die Energie und die Erfolgsmomente der Restaurant-Marke Mövenpick besser als er), den Schweizer Ländermarkt übernimmt Philipp Mosimann.




  • Zeitgleich zum 01.07. steigt Mövenpick in München an einem seiner einst stärksten Standorte aus. Den Betrieb übernimmt die Berliner Laggner Gastronomie mit der Wein-geprägten Restaurant-Marke Lutter & Wegner (Übernahme nach 613a/60 Mitarbeiter plus Azubis). Ursprünglich wollte der Großgastronom an der Isar, Edi Reinbold, in den Vertrag einsteigen, doch die Verhandlungen sind Anfang 2005 geplatzt. Knackpunkt Mietvertrag.




Die Herausforderung für die Bediente Gastronomie des Schweizer Konzerns lautet, auf stark reduzierter Fläche über eine Erneuerung der Philosophie wieder zu positiven Betriebsergebnissen zu kommen.

Die beiden anderen Bereiche des Mövenpick Konzerns, nämlich Marché International sowie Hotels & Resorts waren im letzten Geschäftsjahr beim operativen Ergebnis (bereits wieder) im Plus.

www.moevenpick.com

stats