MoschMosch

Noch zwei Eröffnungen bis zum Jahresende

Mit gleich zwei Neueröffnungen im Dezember legt die japanische Nudelbar MoschMosch einen veritablen Jahresendspurt hin: Am 4.12. startet in Heilbronn ein neues Restaurant im Marra-Haus, einem Entwicklungsprojekt, in das insgesamt fünf gastronomische Konzepte, darunter auch L'Osteria' einziehen werden. Und auch das zweite Opening findet an einem gastronomischen Hot Spot statt: Das neue MoschMosch im CentrO Oberhausen soll die Marke nun auch im Ruhrgebiet bekannter machen.
90 Innen- und 56 Außenplätze wird das MoschMosch-Restaurant direkt am Neckar in Heilbronn bieten. Gründer und Geschäftsführer Tobias Jäkel freut sich auf das dann südlichste Outlet, das er wie alle anderen auch mit Partner Matthias Schönberger in Eigenregie betreibt. "Heilbronn ist eine typische mittelgroße Stadt mit guter Kaufkraft und einem jungen Publikum, das dank der Hochschule und dem Lehrstuhl für Systemgastronomie eine besondere Affinität zu gastronomischem Marken aufweist."

Die Restaurants im Marra-Haus werden über insgesamt 600 Sitzplätze auf 2.000 qm verfügen. Neben japanischen Nudeln sowie Pizza und Pasta bei L'Osteria sollen ein Steakhaus, eine Eisdiele und eine Brasserie namens Mangold einziehen. Projektentwickler Joachim Kruck war vor allem ein ausgewogenes Verhältnis zwischen System- und Individualgastronomie wichtig. Neben Wohnungen wird es im Marra-Haus auch ein Arthouse-Kino geben.

Voraussichtlich wenige Tage nach dem Start in Heilbronn, geht in Oberhausen dann das bisland nördlichste MoschMosch-Restaurant ans Netz. Auf der Gastro-Promenade bezieht die Marke eine Fläche mit 65 Innen- und 60 Außenplätzen. Hier sind auch Branchengrößen wie Maredo, Alex und Louisiana vertreten. Tobias Jäkel: "Das CentrO ist Anziehungspunkt für Besucher aus dem ganzen Rhein-Ruhr-Gebiet, wo wir bisher nur in Düsseldorf präsent sind. Wir hoffen, an diesem Standort viele Menschen aus der Region mit MoschMosch bekannt zu machen, um dann auch verstärkt im Ruhrgebiet zu expandieren."

Damit schließt MoschMosch das Jahr 2015 mit zwei Neueröffnungen und insgesamt vierzehn Standorten ab. Für das nächste Jahr planen Jäkel und Schönberger drei weitere Units mit Fokus auf NRW. "Aber auch Würzburg können wir uns gut vorstellen", kündigt Jäkel an.

www.moschmosch.com



stats