Noosou eröffnet erste Filiale in Köln

Am 9. Oktober 2012 eröffnet die Noosou Group ihre erste Niederlassung in der Kölner City. Direkt in den WDR-Arkaden bietet die neue Filiale eine große Bandbreite an hausgemachten asiatischen Nudelgerichten.

Das geographische Spektrum der Noosou-Noodles reicht von chinesisch über thailändisch, vietnamesisch bis japanisch. Mit einer Gemeinsamkeit: Alle Nudeln, ob Brat- oder Suppennudeln, sind selbstgemacht. Neben Suppen und Nudelgerichten gibt es Curries, asiatische Spezialitäten und Vegetarisches. Die Preise liegen zwischen 2,90 € und 9,90 €. Favorit der bestehenden Filialen: die  Nr. 32, Bratnudeln mit Chicken Teriyaki. Bei schonender Speisezubereitung werden ausschließlich frische Lebensmittel und möglichst gesunde Zutaten verwendet.

Passend zum asiatischen Essen wartet Noosou in der 240 qm großen Kölner Filiale auch mit seinem neuen Tee-Konzept auf: In der Boboyoko-Lounge gibt es asiatische Kultgetränke wie die Bioteesorten Vietnam Black Lion Tea, Japan Sencha Green Tea und China Finest Jasmin Tea. Zum Angebot zählen außerdem hausgemachte Eistees (z.B. thailändischer Eistee), Smoothies, Mango-Lassie, Limetten-Limonade und Frozen Yoghurt. Aufgepeppt werden die Yoghurt-Becher mit einer großen Auswahl an Toppings wie saisonalen Früchten, Mandeln, Kokosflocken und Schokoladenstückchen. Ebenfalls im Sortiment: Heiße Kaffeespezialitäten.

Das Franchise-Konzept Noosou steht für ein asiatisches Speisenkonzept mit jetzt sieben Express-Filialen und einem Restaurant. Präsent ist die Kette bislang in Düsseldorf, Hannover, Uelzen, Hildesheim, Wolfsburg, Essen und nun auch Köln. Noch 2012 sollen drei weitere Filialen eröffnen und damit auch das Expansionstempo für die kommenden Jahre vorgeben. Zur Noosou-Group gehören außerdem zwei Mister Q-Restaurants (Hannover und Nienburg). Das neuste Outlet in der Breiten Straße 26, Köln, ist Mo bis Sa von 11 - 21 Uhr geöffnet.

www.noosou.de

stats