Paniceus

Norddeutsche Ex-Hans-im-Glück-Franchisebetriebe umgetauft

Nach der Trennung zwischen Franchisegeber Hans im Glück Franchise GmbH und Master-Franchisenehmer Patrick Junge im Januar steht der Neustart für die zwölf norddeutschen Restaurants kurz bevor. Die Premiere unter neuem Namen und mit verändertem Auftritt feiert am 7. März der Betrieb im Ostseebad Binz.
Peter Pane: Auch Patrick Junge bedient sich bei der Namenskreation für seine zwölf Ex-HiG-Betriebe originellerweise einer Referenz an die Märchenwelt, wenngleich die Originalfigur Peter Pan sich ohne e am Ende schreibt ... und anders als Hans im Glück erst Anfang des letzten Jahrhunderts erdacht wurde, und zwar in Großbritannien.

Bereits ab Mitte März werden die ehemaligen Hans-im-Glück-Restaurants in Lübeck, Hamburg (2), Berlin (3), Bremen, Flensburg, Oldenburg, Osnabrück, Potsdam und Binz auf Rügen den Namen Peter Pane tragen. Das gab die Paniceus Gastro Systemzentrale GmbH unter der Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Patrick Junge knapp einen Monat nach der Trennung von Franchisegeber Hans im Glück bekannt. In den kommenden Wochen würden die bisherigen Hans im Glück-Restaurants aufwändig umgestaltet, hieß es.

Die ersten Filialen in Binz und Hamburg wurden bereits vorübergehend geschlossen, die weiteren Standorte folgen bis Ende März. Die ersten Neueröffnungen als Peter Pane-Restaurants finden am 7. März in Binz sowie am 9. und 11. März in Hamburg statt.

Wie die Subline Burgergrill & Bar klarstellt, wird es konzeptionell keinen nennenswerten Spurwechsel geben. „Wir werden unseren Gästen weiterhin neben anderen Speisen hochwertige Burger und erstklassige Cocktails anbieten“, erklärt vielmehr Paniceus-Geschäftsführer Patrick Junge. Bei der Auswahl der Rohstoffe lege man auf eine regionale Herkunft der Produkte besonders viel Wert, so Junge weiter, ohne Details zu verraten (vor allem spannend: Woher kommen Buns und Burger-Patties?).

„Unsere Gäste können sich auf eine reichhaltige Karte mit vielen kreativen Burger-Kreationen in absoluter Spitzenqualität freuen“, kündigt Junge mit Blick auf das kommende Jahr an, in dem fünf weitere Standorte eröffnet werden sollen. „Wir wollen zunächst unser Angebot im Norden verdichten, haben aber durchaus auch eine Expansion in erstklassige Lagen im ganzen Bundesgebiet im Auge.“

Auch Hans im Glück soll in Norddeutschland bald wieder Fuß fassen und wachsen. Thomas Hirschberger, Konzept-Gründer und Geschäftsführer der Hans im Glück Franchise GmbH, will die Expansion im Norden der Republik zukünftig durch die Vergabe von Einzelfranchisen vorantreiben und die Standort-Einbußen durch Junges Ausscheren rasch wieder wettmachen.

www.peterpane.de
www.hansimglueck-burgergrill.de


stats