Oberbayerische Bezirksverwaltung will täglich Fleisch

In der Kantine der Bezirksverwaltung Oberbayern wird auch künftig jeden Tag Fleisch auf dem Menüplan zu finden sein. Der Antrag der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen auf einen Veggi-Aktionstag im Jahr wurde abgelehnt.

Die Ernährungssicherung ist nach Überzeugung der Grünen-Fraktion im Bezirkstag Oberbayern "nicht nur eine private, sondern vor allem auch eine politische Aufgabe". Dass es bereits ein tägliches vegetarisches Essen im Kantinenangebot gebe, mache einen Veggitag im Jahr nicht überflüssig. Petra Tuttas, stellvertretende Fraktionssprecherin der grünen Bezirkstagsfraktion äußert sich enttäuscht gegenüber dem Online-Dienst Nachrichten München: "Es wäre schön gewesen, wenn sich der Bezirk Oberbayern wenigstens einmal im Jahr an den Veggidays beteiligt hätte. Aber leider stellte die Mehrheit im Ausschuss (CSU/SPD/FDP) das tägliche Recht des einzelnen auf Fleischgenuss in der Kantine über umweltpolitische Ziele." 

Der Veggiday wurde in Deutschland erstmals im Januar 2010 in Bremen nach dem Vorbild der belgischen Stadt Gent propagiert. Dabei handelt es sich um ein langfristig angelegtes Klimaschutz-Projekt mit dem Focus auf eine nachhaltige Esskultur und eine gesündere Ernährung. Berücksichtigt werden dabei aber auch Welternährungsprobleme und Wasserknappheit sowie regionale Produkte und biologischer Anbau.

Inzwischen sind zahlreiche Städte und Institutionen in Deutschland diesem Beispiel gefolgt. Der Rat der Stadt Münster hat sich beispielsweise im Juli 2011 einstimmig der Kampagne angeschlossen. Wiesbaden ist als Partnerstadt von Gent seit Januar 2011 dabei. Die Studentenwerke Hamburg und Tübingen führen Veggitage durch und das Studentenwerk Berlin betreibt bereits seit Januar 2010 sehr erfolgreich die erste rein vegetarische Mensa Deutschlands. Schweinfurt hat sich im September 2010 imRahmen der lokalen Agenda 21 der Veggiday-Bewegung angeschlossen. Und die niederbayerische Kreisstadt Deggendorf hat im März 2011 mit Aktionen begonnen. Schirmherrin ist hier die CSU-Oberbürgermeisterin Anna Eder.

www.veggiday.de

stats