Oettinger will Mehrwertsteuer für Hotellerie und Gastronomie senken

´Der Dehoga Bundesverband begrüßt ausdrücklich den Vorstoß des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger für die schnelle Senkung der Mehrwertsteuer in Hotellerie und Gastronomie von 19 auf sieben Prozent. Oettinger hatte am Montagabend auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart angekündigt, dass Baden-Württemberg am 15. Mai 2009 in Berlin die bayerische Bundesratsinitiative für die reduzierte Mehrwertsteuer voll unterstützen werde. „Der Vorstoß von Günther Oettinger ist ein extrem wichtiges Signal für das gesamte Gastgewerbe und kommt genau zur richtigen Zeit. Gäste, Unternehmer, Mitarbeiter und der Staat können nur gewinnen, wenn die Mehrwertsteuer endlich von 19 auf sieben Prozent gesenkt wird“, so Ernst Fischer, Präsident Dehoga Bundesverband. Oettinger begründete seinen Vorstoß für die Senkung der Mehrwertsteuer vor allen Dingen mit europäischen Wettbewerbsverzerrungen. In der Gastronomie wenden bereits elf EU-Staaten den reduzierten Mehrwertsteuersatz an. Mit Frankreich, Finnland und Belgien stehen drei weitere Länder in den Startlöchern. www.ProSiebenProzent.de. www.dehoga.de Redaktion food-service Oettinger, reduzierter Mehrwertsteuersatz, Dehoga

stats