Oktoberfest 2010 zum Jubiläum 1 Tag länger

Das Oktoberfest feiert in diesem Jahr sein 200-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass könnte die Wiesn 2010 einen Tag länger dauern als sonst - genauer gesagt bis zum 4. Oktober. Vor allem Münchner sollen so zu Spontanbesuchen animiert werden, denn am Jubiläumstag sollen die Plätze in den Bierzelten generell nicht reserviert werden können.  Den entsprechenden Beschluss will der Stadtrat in dieser Woche fassen.
1810 fand das erste Fest auf der Theresienwiesn statt. Aus diesem Grund wird es auf dem Oktoberfest 2010 historisch zugehen. Bereits einen Tag vor dem offiziellen Beginn wird der südliche Teil des Areals an die Anfänge der Festlichkeiten erinnern - mit einem Festzug und Pferderennen, einem Tierzelt und Velodrom sowie einem zeittypischen Tanzboden - ganz wie vor 200 Jahren zur Hochzeit von Kronprinz Ludwig, die die Tradition des Oktoberfests begründete. Die Kosten für das Nostalgie-Fest sollen rund 3,8 Mio. Euro betragen, weshalb für diesen Teil der Wiesn ausnahmsweise ein Eintrittsgeld von 4 Euro pro Person erhoben werden. Man erwartet rund 300.000 Besucher. 1,5 Mio. Euro wollen die Wiesnwirte und Brauereien spenden. Die Stadt sucht weitere Sponsoren.  

www.oktoberfest.de


stats