Outback - Im Mainfrankenpark 3. Betrieb

Das Steakhaus war in den ersten Wochen im November ausgezeichnet frequentiert: knapp 200 Sitzplätze (+ 30 auf Terrasse) auf einer Restaurant-Gesamtfläche von 800 qm und 4.000 qm Grundstücksgröße. Eine typische Freestander-Situation im Mainfrankenpark am Biebelrieder Kreuz. 5 Mio. DM wurden investiert, Master-Franchisenehmer Gerd Ehehalt und Managingpartner Ken Costello betonen die Frequenz-Synergien durch Nachbarn wie Cineworld (Unterfrankens größtes Multiplex-Erlebniskino), Capitol (eine der größten Discotheken Süddeutschlands), Burger King usw. Vieles lässt sich mit dem ersten deutschen Outback-Standort, der vor 15 Monaten in Köln-Spich eröffnete, vergleichen, während die Nummer 2 in Düsseldorf-Oberkassel bereits wieder geschlossen ist. Location-Fehlgriff! Zu den beliebten Spezialitäten des Systems gehören gebackene Riesenzwiebeln mit würzigem Dipp, Jumbo Coconut Shrimps, Steaks und Prime Rib. Für die US-Marke war und ist Deutschland der erste europäische Markt, weltweit zählte Outback 1999 mit über 600 Units 1,8 Mrd. $ Umsatz.


stats