London

Passantenfrequenz mit Rekordwert

BNP Paribas Real Estate hat die wichtigsten Haupteinkaufsstraßen in 23 europäischen Städten analysiert. Auf Platz eins liegt die Oxford Street in London mit 13.560 Passanten pro Stunde. Wichtigste Großstädte in Deutschland sind: München (Kaufingerstraße, Platz 2) und Frankfurt (Zeil, Platz 4).

Insgesamt haben es fünf spanische Einkaufsstraßen in die Top 10 geschafft, unter anderem Madrid (Calle de Preciados, 3. Platz) und Barcelona (Passeig de Gracia, 6. Platz). Die Champs Elysées in Paris belegt mit 10.300 Passanten pro Stunde den 5. Platz.

Bei den Einkaufsstraßen handelt es sich um hochwertige Shoppingmeilen mit einem hohen Anteil an Luxusanbietern, die insbesondere bei Touristen beliebt sind.

Neben den wichtigsten Metropolregionen wartete auch eine Reihe kleinerer Städte mit beeindruckenden Zahlen auf: Wien, Dublin, Zürich und Stockholm finden sich unter den 20 wichtigsten europäischen Konsumlagen, meldet BNP Paribas Real Estate weiter.

Der Tourismus hat eine große Bedeutung für die wirtschaftliche und kulturelle Attraktivität dieser Städte. Dies unterstreicht beispielsweise die Tatsache, dass die Passantenfrequenzdaten im Juni erhoben wurden, wenn die meisten Touristen unterwegs sind und es in den skandinavischen Städten sehr lange hell ist.

Bei den wichtigsten reinen Luxuslagen zieht die Via Condotti in Rom, die auf die Spanische Treppe zuläuft, mit 6.545 Shoppern die meisten Besucher an.

Die Daten wurden am Samstag, den 10. Juni 2017, zwischen 14 und 16 Uhr beziehungsweise zu den jeweiligen Stoßzeiten erhoben. Dabei wurden die kulturellen Einkaufsgewohnheiten in den jeweiligen Städten berücksichtigt.

www.realestate.bnpparibas.de





stats