Planungsauftrag für Klinik in Singapur

Für die Speisenversorgung im neuen Jurong General Hospital in Singapur wurde die i+o Industrieplanung + Organisation mit der Planung beauftragt.

Zusätzlich zur Speisenversorgung kümmert sich die i+o um die Planung der Klinikapotheke, der Zentralsterilisation, Wäscheversorgung sowie der Inhouse Logistik und des Abfall Managements. Eine besondere Herausforderung bei der Planung dieser Bereiche ist dabei, die unterschiedlichen Essensgewohnheiten der Region Asien Pazifik zu berücksichtigen. Neben den in Krankenhäusern üblichen Speisen-Varianten wie zum Beispiel Vollkost, leichte Vollkost oder Diabetikermenü müssen die Mahlzeiten für die muslimischen Patienten den so genannten Halal-Regeln – den Speisevorschriften des Islam – entsprechen. Gerade bei diesem Thema kann die i+o auf ihre Expertise aus zahlreichen internationalen Inflight Catering-Projekten zurückgreifen. So muss bereits bei der Warenanlieferung sowie bei Lagerung, Zubereitung und Transport streng unterteilt werden in Halal und Non-Halal.
Eine weitere Besonderheit für das Planungsteam der i+o zeigt sich in den regionalen Essgewohnheiten Südostasiens, denn zu einer Vollverpflegung gehören dort drei warme Mahlzeiten am Tag. Im Krankenhaus beinhaltet die Speisenversorgung demnach Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie einen Nachmittags-Snack. Zusätzlich wird nach dem Abendessen noch ein so genannter „Milo“ serviert, ein Getreidekaffee, zu dem Gebäck gereicht wird. Nicht nur hierzulande ist eine moderne und prozessorientierte Speisenversorgung ein wichtiges Thema für die Krankenhausbetreiber. Auch im asiatischen Wachstumsmarkt steigt der Bedarf an intelligenten Supply Chain-Lösungen für die Klinikgastronomie.

Ein Beispiel hierfür ist das neue Jurong General Hospital, das im Westen von Singapur entstehen wird. Mit einer Kapazität von 700 Betten wird es sowohl eine stationäre und ambulante Pflege als auch einen Reha-Bereich umfassen. Zusammen mit dem angrenzenden Community Hospital, das über 200 Betten verfügt, soll es voraussichtlich Ende 2014 in Betrieb gehen.


www.io-consultants.com



stats