Polynesisches BBQ im Freizeitcenter

Die Oranienburger Turm Erlebniscity gilt als eines der größten Freizeitzentren im Raum Berlin/Brandenburg, von Beachvolleyball über eine Eishalle bis zur Sauna erstreckt sich das Fitnessangebot. Insgesamt 7 gastronomische Einrichtungen gesellen sich dazu (Fitnesstresen, Cocktailbar etc.), wovon eine auch der nicht-sportelnden Öffentlichkeit zur Verfügung steht: Vor wenigen Tagen eröffnete das Restaurant ’Balloon’, ein Polynesisches Barbeque-Konzept. Wie der gesamte Komplex betrieben von der Stadtservice Oranienburg (einer Tochtergesellschaft der Stadt), sind auf ca. 270 qm 180 Sitzplätze (+ 70 außen) untergebracht. Offeriert wird ein kleines (6,90 #e) oder großes (13,90 #e) Barbeque - zu diversem Fleisch, Fisch und Gemüse gibt es acht verschiedene Marinaden (Kiwi-Kokos, Manuka-Ingwer, Sesam-Soja etc.). Wer mag, trinkt dazu z.B. ein neuseeländisches Manuka Honey Beer (0,33 l 2,95 #e). Der Durchschnittsbon beläuft sich nach den ersten 14 Tagen auf 20 #e, es wird von 250-300 Gästen täglich ausgegangen – bei durchschnittlich 1.500 Besuchern der gesamten Freizeitanlage. Das neue Konzept passe mit seiner vitaminreichen, frischen wie fettarmen Küche sehr gut zum Fitness-Umfeld, werbetechnisch werde aber auch im benachbarten Berlin auf ’balloon’ aufmerksam gemacht, erklärt Detlev Lüke, verantwortlich für die Gastronomie. Die Umsatzerwartungen liegen bei über 100.000 #e/Monat. Eine gastronomische Besonderheit bietet auch die Sauna der Anlage, wo auf 65 Sitzplätzen á-la-carte gespeist werden kann – und zwar im Handtuch, denn nur Saunagänger haben Zutritt. Vierteljährlich finden außerdem Kaminabende inklusive großem Buffet bei Livemusik bis 4 Uhr früh in der Sauna statt.

www.balloon-restaurant.de

stats