Kofler & Kompanie

Pret A Diner kehrt nach Frankfurt zurück

Neues Konzept, neuer Style, neue Location: Kofler & Kompanie lädt von 8. bis 30. September 2017, rund um die Internationale Automobil Ausstellung, erneut zur Pop-up Dinner Experience Pret A Diner. In diesem Jahr gastiert das temporäre Restaurant des Premium-Caterers in einem ehemaligen Bankgebäude in Downtown Frankfurt. Ebenfalls mit an Bord: vier Gastro-Startups aus London, die in diesem Jahr das innovative Foodkonzept prägen.

„Die Inkarnation des stylischen Pop-up Restaurants erfindet sich wieder neu: vergleichbar mit einer Stadt in der Stadt verspricht Pret A Diner 2017 alles, was eine aufregende Nacht verlangt: hervorragendes Essen, gute Drinks, heiße Partynächte, Entertainment und Kunst“, verspricht der Initiator von Pret A Diner, KP Kofler, zugleich Gründer und CEO von Kofler & Kompanie. Für eines von vielen Highlights wird in diesem Jahr Partner Aston Martin mit einer Auswahl aufregender Autos und der einen oder anderen Überraschung sorgen.

Multinationales Foodkonzept

Kulinarisches Entertainment werden erstmals vier Gastro-Startups aus London bieten: 'Kricket' verspricht moderne indische Küche, mit 'Island Poké' kommt der Foodtrend des hawaiianischen Sushi-Bowls nach Frankfurt, für italienische Pasta und Wein sorgt 'A.Mano' und 'Madam Wong' bietet moderne chinesische Küche. Alle vier Startups entspringen dem 'White Rabbit Fund', der als Teil der Kofler & Kompanie Gruppe in London vielversprechende Gastro-Startups fördert und zu erfolgreichen Geschäftsmodellen ausbaut.

„London gilt als Silicon Valley für Food, als Hospitality-Hauptstadt. Mit den Food-Entrepreneuren holen wir diesen innovativen, kreativen Spirit nach Frankfurt und sind davon überzeugt, dass wir damit den Geschmack unserer Gäste treffen“, so KP Kofler. Unterhaltung wird dem Gast mit einem abwechslungsreichen Kunst- und Entertainmentprogramm geboten, das in diesem Jahr über Partner Madjid Djamegari (Gibson Club/Lucille) kommt.

Erfolgreiches Pop-up-Konzept

2004 präsentierte Kofler & Kompanie das erste Mal die Pret A Diner–Kollektion mit dem Ziel, Lifestyle ins Cateringgeschäft zu bringen. Neben Food-Trends wurden Tischkultur, Kunst und Ambiente im Zeitgeist präsentiert. Jede Kollektion entstand in enger Zusammenarbeit mit talentierten, kreativen und hoch dekorierten Küchenchefs aus der ganzen Welt. Im Februar 2011 entwickelte KP Kofler das Konzept zu einem Pop-up-Restaurant weiter, das seitdem mehrmals jährlich in verschiedenen europäischen Städten gastiert. So ist das Dining Konzept seit 2011 in Berlin, Frankfurt, London, Zürich und Basel aufgepoppt.

Geöffnet sein wird das Restaurant vom 8. bis 30. Septmebr in der Junghofstraße 11 drei Wochen lang jeweils von 18 Uhr an bis open end. Die Tickets für 69 Euro pro Person enthalten fünf Gerichte.

www.pretadiner.com

stats