Nordsee

Projekt 'Schwimmen für alle' geht in die nächste Runde

Wie in den Vorjahren bietet das Projekt 'Schwimmen für alle' Kindern aus sozial und finanziell schlechter gestellten Familien in Berlin kostenlosen Schwimmunterricht an. Nordsee war hier bereits 2014 die treibende Kraft und gewann die Berliner Bäder-Betriebe als Partner. Ziel ist es, die Zahl der schwimmfähigen Kinder zu erhöhen und damit die Zahl der Ertrinkungsopfer deutlich zu reduzieren.

Seit 2014 haben mehr als 1.500 Kinder dank der Patenschaften schwimmen gelernt und dabei nicht nur Sicherheit, sondern auch Selbstbewusstsein gewonnen. Die Projektpartner streben für diesen Sommer 1.200 Patenkinder an. Zur Verfügung stehen insgesamt 410 Kurse. „Nordsee und Wasser gehören einfach zusammen. Wir wollen insbesondere für sozial benachteiligte Kinder erreichen, dass sie sich tatsächlich 'frisch und munter wie ein Fisch im Wasser' fühlen“, so Heiner Kamps, Aufsichtsratsvorsitzender von Nordsee, der das Projekt gemeinsam mit der prominenten Patin, Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffens, vorstellte. 

www.nordsee.com

stats