Mannheim

Q6Q7 eröffnet – City-Magnet mit starkem Gastro-Auftritt

Ende September 2016 eröffnete Q6Q7, damit ist Mannheims Innenstadt um ein neugestaltetes multifunktionales Quartier-Ensemble reicher. „1A-Lage, etwa 150.000 qm Gesamtfläche, zehn Gastronomie- plus 55 Shopping- und Freizeitangebote …“, so skizziert Mehrheitsinvestor und Bauträger Diringer & Scheidel (D&S) das Mammutprojekt. Betrieben wird das innerstädtische Gebäude-Doppel in der drittgrößten Stadt Baden-Württembergs von CRM Center & Retail Management – ein D&S-Tochter-Unternehmen.
300 Mio. € wurden investiert. Zusätzlich zu ca. 340.000 Einwohnern der Neckarmetropole soll ein Einzugsgebiet von 2,4 Mio. Menschen angesprochen werden.
Der Name gehorcht der traditionellen Einteilung der Mannheimer Innenstadt in rund 140 Planquadrate und der entsprechenden Benennung mit Buchstaben-Ziffern-Kombinationen: Q6 und Q7 wurde praktisch zusammengezogen zu Q6Q7. 65 Fashion- und Food-Anbieter residieren hier auf drei Ebenen, etwa 1.000 Arbeitsplätze verbergen sich dahinter. Eine aufmerksamkeitsstarke Glasbrückenkonstruktion vernetzt die beiden modern designten Gebäudeteile mit ihrer steinernen Fassadenstruktur miteinander. Die darunter liegende Plaza am Münzplatz wartet mit zusätzlichen Gastro-, Erlebnis- und Treffpunkt-Flächen im Freien auf und formt zugleich eine wichtige Verbindungsachse zwischen den Häusern.

Der Gastronomie wird im Gesamtgefüge eine herausragende Stellung zugesprochen. Zehn Foodservice-Konzepte bzw. -Stationen verteilen sich auf knapp 4.000 qm Erdgeschoss- und Basement-Flächen, konfiguriert als spannender Potpourri aus dem Urban-Cooking-Konzept ‘Die Küche‘ (diverse Heimat- & Weltküche-Einheiten), dem Fine-Dining-Konzept 'Bistronomy Emma Wolf' und einer Handvoll weiterer, teils überregionaler Anbieter. Damit belegt Foodservice etwa ein Siebtel des gesamten Einzelhandels- & Foodservice-Platzes. „Unser Anliegen war es, eine auswahlstarke Mischung renommierter Fast-Casual- und Fine-Dining-Formate zu bieten, die sich deutlich vom bisher gelernten Mannheimer Angebot abheben“, bringt Hendrik Hoffmann, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft CRM, den Gastronomie-Ansatz auf den Punkt.

Das Gastro-Portfolio auf einen Blick. Über eine Wendeltreppe unterhalb der Brücke erschließt sich der von Q6 und Q7 gleichermaßen erreichbare, groß angelegte Food Court, der das gesamte Untergeschoss einnimmt. Knapp 900 qm dieser Fläche belegt das vielschichtig gestaltete Konzept ‘Die Küche – einfach gutes Essen‘. Direkt nebenan: ‘Sushi & Asian Cooking (ca. 320 qm).
Mannheim-Insidern dürfte ‘Die Küche‘ bekannt sein. Gründer und Geschäftsführer Ashkan Mahmoud betreibt nun mit ‘Die Küche Q6Q7‘ seinen zweiten Standort seines im Stadtteil Jungbusch erfolgreich laufenden Erstlings-Restaurants (seit 2012).  Als kulinarischen Leiter für das neue Format hat Mahmoud in Kooperation mit dem Quartier-Management den bekannten Sternekoch Dennis Maier gewinnen können.

OhJulia ebenfalls im Boot. Rund um den Münzplatz im Erdgeschoss präsentieren sich die weiteren gastronomischen Anbieter, zum Teil über Außenflächen. Sie ergänzen das gastronomische Angebot um weitere Länderküchen, mit dabei: das italienische Pizza-/Pasta-Konzept ‘OhJulia‘ aus München (knapp 1.000 qm, 300 Innen- plus rd. 200 Außenplätze), die Gourmet-Burger-Formel ‘Die Kuh die lacht‘ aus Frankfurt/Main (knapp 300 qm, 100 Innen- plus 60 Außenplätze) und die Mannheimer Eismanufaktur Fontanella (ca. 70 qm, 1933 der erste Eis-Salon Mannheims und Erfinder des Spaghetti-Eises). Ein Sportsbar-Konzept im sogenannten Skywalk im Obergeschoss eröffnet auf weiteren 400 qm Fläche einen guten Überblick über das Ensemble. 45.000 Besucher täglich möchte man erreichen, davon 15.000 mit Foodservice-Konsum.

Innerstädtischer Wettbewerb verstärkt sich. Synergien und/oder Verdrängungs-Effekte – beide werden das Handels- und Gastro-Szenario der Mannheimer Innenstadt neu aufmischen. Schließlich befindet sich der neue Shopping- & Flanier-Komplex in unmittelbarer Nähe zum bekannten Mode-Platzhirsch Engelhorn, der im Quadrat Q5 auf knapp 42.000 qm Fläche bereits als branchenweit anerkannte Benchmark (seit 1890) für die gelungene Liaison von Couture und Cuisine gilt.

www.q6q7.de





stats