Verkehrsgastronomie

Quicker’s in Essen und Frankfurt

Mit den zwei Neueröffnungen werden von der casualfood gmbh mittlerweile insgesamt 20 Quicker’s Konzepte an Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnraststätten innerhalb Deutschlands betrieben.
Zwei neue Quicker’s Convenience Stores haben eröffnet: Einen großen Shop mit knapp 100 qm gibt es ab sofort am Hauptbahnhof Essen, einen weiteren mit 40 qm am Flughafen Frankfurt im Terminal 2, Gates D40-D44, den neuen Abflug-Gates der Fluggesellschaft Ryanair. „Die große Stärke von Quicker’s ist das modulare ’Baukastensystem’. Egal ob 20 oder 220 qm – für jeden Store wird ein individuelles Angebot aus dem Gesamtsortiment zusammengestellt, das genau zu den jeweiligen Gegebenheiten des Standortes passt“, sagt Andreas Förster, Mitglied der Geschäftsleitung, casualfood gmbh. Durch das modulare System können die Convenience Stores selbst auf Flächen eingesetzt werden, die für die herkömmliche Gastronomie aufgrund erschwerter Bedingungen an den Verkehrsstandorten nicht genutzt werden können. Die Zusammenstellung des Sortiments und die Shopgröße sind dabei flexibel.

Das Sortiment der Convenience Stores ist auf die Kunden an Flughafen, Bahnhof oder Autobahnraststätte zugeschnitten: One-Stop- und Take-away-Artikel, Travel Needs, Food-Souvenirs, Snacks und Getränke, Süßwaren und Lebensmittel, Zigaretten, Telefonkarten und Zeitschriften. So reicht das Sortiment am neuen Standort am Hauptbahnhof Essen von frischen Sandwiches, Brötchen etc. über frisch gepresste Säfte, Kaffeespezialitäten, Snacks, Softdrinks, einem Regal mit gesunden Snacks und Getränken bis zu Reiseaccessoires und Travel Needs. Im neuen Quicker’s am Flughafen Frankfurt reicht das Angebot von Frühstück mit frischen Croissants und Obstsalaten über Kaffeespezialitäten, Softdrinks, Zigaretten, Travel Needs bis hin zu Bratwurst mit Bier.

Weitere Konzepte der casualfood GmbH sind Natural, Italissimo, basta!, Mondo, Mondo Bianco, Hermann’s, Mayer’s, Kilkenny, Beyond und Goodman & Filippo sowie die als Franchise geführten Marken Kamps und ServiceStore DB. Das inhabergeführte Unternehmen hat nach zwölf Jahren über 600 Mitarbeiter und erzielt mehr als 43 Mio. € Nettoumsatz.

www.casualfood.de



stats