Rekord-Kongressbilanz für Berlin

Die Hauptstadt ist Spitzenreiter im deutschen Kongresswesen. So kamen im vergangenen Jahr 9,1 Mio. Fachbesucher in die deutsche Hauptstadt, ein Plus von 10 %. Es fanden 113.100 Veranstaltungen statt, 4 % mehr als 2009.

Eine zentrale Rolle spielen die Berliner Tagungshotels. Dort stiegen die Übernachtungen um 11 % auf 5,5 Mio. Damit nimmt die wirtschaftliche Bedeutung des Berliner Tagungs- und Kongressmarktes weiter zu: Der Gesamtumsatz betrug 1,65 Mrd. €, was einem Anstieg von 10 % entspricht.
Diese Ergebnisse sind mit Blick auf das vergangene Jahr bemerkenswert, wie visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker erklärt: „Berlin hat sich als krisenresistenter Spitzenreiter bewiesen und konnte seine Position als wichtigster deutscher Tagungsort weiter ausbauen. International sind wir seit Jahren unter den Top 5 Kongressdestinationen weltweit. Trotzdem bietet die deutsche Hauptstadt noch enormes Potential. Die Verdopplung der Tagungskapazitäten nach der Sanierung des ICC Berlin wird uns dabei helfen.“

Einen großen Anteil an der positiven Bilanz 2010 haben die Kongresszentren der Stadt, wie das ICC Berlin. Zu den dort stattfindenden Großveranstaltungen kamen 1,2 Mio. Teilnehmer, 30 % mehr als 2009.

Des Weiteren ist ein Trend zur Durchführung längerer Events in der deutschen Hauptstadt erkennbar. So sind derzeit 35 % aller Veranstaltungen mehrtägig (+1%). Die durchschnittliche Tagungsdauer stieg um 0,2 % auf 1,9 Tage.

www.convention.visitBerlin.de
 


stats