Rheingau Gourmet & Wein Festival mit 94-prozentiger Auslastung

In der vergangenen Woche endete das 15. Rheingau Gourmet & Wein Festival im Kronenschlösschen in Hattenheim. Köche aus Japan, Dänemark, Portugal, Frankreich und der Schweiz verwöhnten rund 6.100 Gäste bei 49 verschiedenen Dinners, Lunches, Tastings und Workshops; das Festival erzielte damit eine Auslastungsquote von 94 Prozent.

Zum ersten Mal in der fünfzehnjährigen Geschichte des Rheingau Gourmet & Weinfestivals bereicherte ein Starkoch aus Japan das Programm. Hirohisa Koyama, der die moderne japanische Küche maßgeblich beeinflusst hat und in seinem Heimatland sogar für die Kaiserfamilie kocht, gestaltete beim Festival ein Dinner, einen Lunch und eine Culinary Master Class, in der den Gästen japanische Koch- und Schneidetechniken nähergebracht wurden. Die exotischen Veranstaltungen gehörten zu den begehrtesten Programmpunkten des Festivals. Alle drei Termine waren bereits nach wenigen Tagen  ausgebucht.
Ebenfalls zum ersten Mal nahm Drei-Sterne-Koch Sven Elverfeld aus dem Wolfsburger Restaurant Aqua am Festival teil – und direkt mit durchschlagendem Erfolg. Auch für sein Gala-Dinner waren die Karten sehr schnell vergriffen. Aus der deutschen Drei-Sterne-Riege waren außerdem Klaus Erfort, Christian Bau, Nils Henkel und Harald Wohlfahrt vertreten. Letzterer konnte ein rundes Jubiläum feiern, er kochte in diesem Jahr zum zehnten Mal in Folge auf dem Festival. 

Insgesamt steigerte sich auch in diesem Jahr erneut die Tendenz der Gäste, eine der Mittagsveranstaltungen zu buchen: Bis auf eine Ausnahme waren alle Lunches ausgebucht. Außergewöhnlich war dieses Jahr der große Andrang auf die Welcome Party, bei der neun Spitzenköche aus dem Rhein-Main-Gebiet live an ihren Ständen kochten – das Event war als eines der ersten in diesem Jahr komplett ausgebucht und mit langen Wartelisten versehen. Ein voller Erfolg war ebenfalls die Abschlussparty, bei der wie immer acht Jeunes-Restauranteurs-Mitglieder zusammen mit Hausherr Patrick Kimpel kochten, sich 20 Weingüter präsentierten und drei Live-Bands für Stimmung sorgten. Zu den beiden Partys kamen jeweils 450 Gäste.

Organisator H. B. Ullrich zieht eine positive Bilanz: „Auch dieses Festival hat wieder gezeigt, dass wir mit unserem Programm die richtigen Schwerpunkte setzen, auch durch die Begleitung der Veranstaltungen mit internationalen Spitzenweinen und Topgewächsen aus dem Rheingau,  und sowohl für Gäste aus der Region als auch aus ganz Deutschland und dem Ausland attraktiv sind."

Die Planung für das Rheingau Gourmet & Wein Festival 2012 ist bereits im Gange. Der Stargast steht schon fest: Im nächsten Jahr wird Drei-Sterne-Koch Thomas Keller aus den USA teilnehmen, der mit der French Laundry in Kalifornien und dem Per Se in New York gleich zwei Drei-Sterne-Restaurants  führt und zu den wichtigsten Köchen der Welt gezählt wird.

www.rheingau-gourmetfestival.de


stats