Riu verkauft Hotels auf Mallorca

Das mallorquinische Unternehmen Riu Hotels & Resorts hat kürzlich zwei seiner Hotels in Playa de Palma, Mallorca, einem Lokalunternehmer übereignet. Weder Käufer noch Verkäufer haben den Preis der Transaktion bekannt gegeben. Bei den verkauften Betrieben Riu Bali und Riu Chico handelt es sich jeweils um Drei-Sterne-Hotels mit insgesamt 400 Zimmern.



Die Rückinvestition geht auf die Strategie der Ferienhotelgruppe zurück, auf internationalem Niveau zu wachsen und im nationalen Bereich Kapital für die Qualitätsverbesserung anzulegen, um die Kategorie von Drei-Sterne- auf Vier-Sterne-Betriebe zu erhöhen. Die Karibik ist ein Expansionsziel im Ausland. Für den kommenden Oktober plant Riu außerdem die Eröffnung ihres ersten Resorts auf den Kapverdischen Inseln. Die beiden betroffenen Hotels auf Mallorca sind Betriebe aus den 70er-Jahren. Riu verfügt über weitere zwölf Hotels auf Mallorca sowie eines auf Formentera.
stats