Schwarzer Bock

Rückgang bei Umsatz und Auslastung

Das Radisson SAS Schwarzer Bock in Wiesbaden schließt das Geschäftsjahr 2002 mit einem Minus gegenüber dem Vorjahr in den Bereichen Umsatz und Auslastung ab. So wird die durchschnittliche Auslastung der Zimmer für das Gesamtjahr voraussichtlich bei 66,8 Prozent liegen, das sind 6,8 Prozent weniger als 2001. Gleichzeitig erwirtschaftete das Hotel minus 300.000 Euro weniger Umsatz im Beherbergungsbereich als 2001. Im Verlauf des Jahres 2002 investierte der Schwarze Bock rund 1,5 Mio. Euro in Renovierungen. So wurde der Tagungsbereich neu gestaltet sowie Ballsaal, das Ingelheimer Zimmer, Hotelbar und die Bibliothek nach historischem Vorbild restauriert. Für das kommende Jahr plant das Vier-Sterne-Hotel, "wieder an die Zahlen von 2003 anzuknüpfen", wie es von Seiten des Unternehmens heißt. Außerdem soll der Küchenbereich renoviert und neu ausgestattet werden.



stats