Hamburg

Rüther und Ohm eröffnen 'ÜberQuell' in den Riverkasematten

Neues Projekt für die Hamburger Craft-Bier-Pioniere Patrick Rüther und Axel Ohm (ehemals Altes Mädchen): Gemeinsam mit Braumeister Tobias Hess werden die Gastronomen im Juni das 'ÜberQuell' in den Riverkasematten am Hamburger Fischmarkt eröffnen. Ihr Konzept: eine Micro-Brauerei mit Pub und Pizzeria.
Das 1865 errichtete, denkmalgeschützte Backstein-Bauwerk wurde ursprünglich als Lagerhalle erbaut, später diente es als Luftschutzbunker und beherbergte einen angesagten Musikclub. 2005 eröffneten die Brüder Behrous und Bahman Moaiyeri hier ein Szene-Restaurant, seit 2014 standen die Räume leer. Die Location verfügt über einen ungewöhnlichen Zuschnitt: Die 300 qm große, langgestreckte Fläche ist in acht bis zu 5,20 m hohe Bereiche unterteilt. Auf der großzügigen Terrasse können bis 120 Gäste die einmalige Hamburger Hafenatmosphäre genießen.

Vom Frühsommer an soll das dreiteilige Konzept dann Platz für insgesamt 200 Gäste (inklusive Terrasse) bieten: Im Sudhaus wird Tobias Hess fünf Stammbiere der Marke 'ÜberQuell' brauen - sowie saisonale Spezialitäten. Rund die Hälfte des Ausstoßes soll an den Handel und befreundete Gastronomen gehen.

Ein separater Eingang führt in die Pizzeria mit 80 Sitzplätzen. Hier finden bis zu 30 Gäste allein an einem zwölf Meter langen 'Communal Table' Platz. Öfen, Rezepturen und viele Zutaten für das schlanke Angebot aus Pizza und Salaten im Soulfood-Stil kommen direkt aus Neapel. Unter anderem sind Co-Baking-Events und Oven-Take-overs mit befreundeten 'Pizza-Gurus' geplant.

Im benachbarten BrewPub (50 Plätze) läuft das Bier aus den Tanks ohne Umweg über eine Theke direkt in ein gutes Dutzend in die Wand eingelassene Zapfhähne. Das Ambiente prägen Holz und Stahl, Kunst spielt eine wichtige Rolle im Innendesign. Jeder Bereich soll eine eigene kleine Welt werden.

www.ueberquell.com

stats