SSP eröffnet Gosch-Fischrestaurant am Kölner Hauptbahnhof

Das neue Gosch bietet 54 Sitzplätze, alle auf Barhockerhöhe. Warme Holztöne dominieren die Inneneinrichtung: Gebeizte Eichenmöbel auf dunklem Fußboden schaffen ein modernes, einladendes Ambiente. Dünenbilder an den Wänden und der Duft frischer Meeresspezialitäten locken nicht nur Fischfans an. 500.000 Euro investierte der Verkehrsgastronomie-Spezialist in die 150 Quadratmeter große Fläche, 22 neue Mitarbeiter werden als Voll- oder Teilzeitbeschäftigte eingestellt.
SSP Deutschland GmbH ist der größte Franchisepartner des renommierten Sylter Hause: Das erste Gosch-Restaurant wurde 2006 im Berliner Hauptbahnhof eröffnet. Mittlerweile segelt Gosch in Deutschland sieben Mal unter SSP-Flagge.

SSP unterhält in 31 Ländern gastronomische Einrichtungen und Einzelhandelsstandorte an Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnraststätten. Das Portfolio umfasst international renommierte Eigenmarken wie Caffè Ritazza oder Upper Crust und weltbekannte Franchisekonzepte darunter Burger King, Caviar House & Prunier, Pizza Hut, Starbucks und Segafredo.

www.ssp-ce.de

stats