SSP legt Jahresbericht vor

Auf 171 Mio. € (plus 15,3 %) konnte die SSP in Deutschland im abgelaufenen Geschäftsjahr (30.09.2009) ihren Umsatz steigern. Die Anzahl der Mitarbeiter erhöhte sich auf knapp 2.900 (Vorjahr 2.750). Das in Eschborn ansässige Unternehmen besteht aus drei Gesellschaften in den Sektoren Bahnhofs-, Flughafen- und Autobahngastronomie.
Besonders erfreulich entwickelte sich im Berichtsjahr die Autobahngastronomie, die ein knappes Viertel zum Gesamtumsatz beiträgt. Im Mai übernahm SSP als Pächter von Tank & Rast neun Autobahnraststätten (Axxe), die zum größten Teil während der umsatzstarken Ferienmonate unter SSP-Regie gestellt wurden und so zu der guten Entwicklung beigetragen haben.

Bahnhofsgastronomie: mit 60 % des Umsatzes das wichtigste Standbein des SSP-Geschäfts in Deutschland. Hier konnte das Unternehmen mit Neueröffnungen punkten. Im Hauptbahnhof Köln wurde ein Gosch-Fischrestaurant eröffnet sowie fünf Currywurst-Express-Einheiten auf den Bahnsteigen. Neu dazu kam im Bahnhof Bochum eine umsatzstarke Kamps-Filiale.

Die anhaltende Schwäche des Flugverkehrs mit zum Teil zweistelligen Rückgängen im Passagieraufkommen traf auch die Gastronomie an den Flughäfen. Wichtig: erster Starbucks-Coffee-Shop unter SSP-Regie in Deutschland. 2008 schlossen SSP und Starbucks eine europäische Lizenzvereinbarung.

Neu: in allen drei Geschäftsbereichen eine Marketinginitiative durch Einführung der Dachmarke TravelWise im Juli 2009. Sie steht für gute Qualität zu fairen Preisen. Es ist die erste Dachmarke in der internationalen Reisegastronomie, die die unterschiedlichsten Marken und Standorte unter einen Hut bringt.

SSP - Food Travel Experts unterhält in 31 Ländern gastronomische Einrichtungen und Einzelhandelsstandorte an Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnraststätten. Weltweiter Umsatz 2008: 1,4 Mrd. Pfund. Das Portfolio umfasst international renommierte Eigenmarken wie Caffè Ritazza oder Upper Crust und weltbekannte Franchisekonzepte, darunter Burger King, Caviar House & Prunier, Pizza Hut, Starbucks und Segafredo.

Die Deutschland-Aktivitäten der SSP begannen mit dem Kauf der Mitropa im Jahr 2004. Das Unternehmen ist die erste Adresse in der stationären Bahnhofsgastronomie und an 42 Standorten zwischen Stralsund und Ulm zu finden. Insgesamt 63 SSP-Outlets finden sich an Autobahnen oder großen Bundesstraßen. Hier operiert das Unternehmen auch als Vertragspartner der Tank & Rast.

Das internationale Kerngeschäft der SSP, die Flughafengastronomie, ist seit Mitte 2008 mit 37 Outlets an sechs Flughäfen fester und wesentlicher Teil des Deutschlandgeschäfts.

http://www.ssp-ce.de/


stats