Compass

Schleppend in Europa – stark in den Schwellenländern

Im dritten Quartal ihres Geschäftsjahres verzeichnet die britische Compass Group Wachstumsverzögerungen  In den Regionen Europa und Japan stiegen die Umsätze zwischen 1. April und 30. Juni nur noch um 1,2 Prozent. Damit hat sich dort die positive Entwicklung im ersten Geschäftshalbjahr nicht fortgesetzt.

Für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2013/2014 ergibt sich damit für Europa und Japan ein Zuwachs von 1,8 Prozent. Die Umsätze der gesamten Compass Group haben in diesem Zeitraum um 3,9 Prozent zugelegt. Das Wachstum in Nordamerika und in den schnell wachsenden Schwellenländern hat sich entgegen dem Trend in Europa und Japan im letzten Quartal beschleunigt. Den Rekord halten die Schwellenländer mit einem Plus von 8,4 Prozent zwischen 1. Oktober 2013 und 30. Juni 2014. In Nordamerika stiegen die Umsätze im gleichen Zeitraum um 6,4 Prozent.

Als weltweit größes Cateringunternehmen hat die Compass Group im Geschäftsjahr 2012/13 mehr als 22 Mrd. Euro umgesetzt. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 500.000 Mitarbeiter. In Deutschland war der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 3,3 Prozent auf 645 Mio. Euro zurückgegangen. Mit Blick auf das vierte Quartal zeigt sich die Unternehmensführung weiterhin optimistisch: „Beim Neugeschäft sind die Zeichen ermutigend“.  

http://www.compass-group.de

stats