Schleswig-Holstein kürt Sieger des Schülerwettbewerbs „Voll lecker“

Zum zweiten Mal hatte die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Schleswig-Holstein DGE den Schülerwettbewerb „Schülercafé: voll lecker!“ für allgemeinbildenden Schulen in Schleswig-Holstein ausgeschrieben. Gesucht wurden innovative Schulverpflegungskonzepte, bei denen Schüler aktiv beteiligt sind.

In diesem Jahr überzeugten fünf Schulen die Jury ganz besonders: die Schule Steinfeld in Mölln, die Matthias-Leithoff-Schule in Lübeck, die Lilli-Nielsen-Schule in Kiel, die Berend-Schröder-Schule in Lübeck und dasGymnasiums Sylt. Insgesamt bewarben sich zehn Schulen auf den Wettberb.

Wichtig war, dass die Schüler möglichst viele Aufgaben übernehmen, wie beispielsweise die Planung, den Einkauf, die Zubereitung und/oder die Ausgabe der Speisen. Ebenfalls von großer Bedeutung war die Umsetzung der DGE-Standards. Hierbei wurde besonders auf das Angebot von Vollkornprodukten und frischem Obst und Gemüse geachtet.
Die zehn Bewerber-Schulen wurden von Jurorinnen des Wettbewerbs besucht. In der Jury waren Vertreterinnen des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein, des Ministeriums für Landwirtschafrt, Umwelt und ländliche Räume, der Serviceagentur "ganztägig Lernen" Schleswig-Holstein und der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Schleswig- Holstein.

Die Preisträger mit ihren Projekten finden Interessierte unter folgenden Link:
http://www.in-form.de/fileadmin/redaktion/VNS/Aktuelles/Schulcafe_voll_lecker.pdf


stats