Service-Bund bildet Führungskräftenachwuchs aus

Der Service-Bund und die Hamburg School of Business Administration (HSBA) sowie die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft setzen ihre Ausbildungs-Kooperation auch 2012 fort. Für die Praxisphase des dualen BWL-Studiengangs an den Lehrinstituten stellt der Service-Bund Plätze für motivierte Abiturienten bereit.

Die Nachwuchskräfte wechseln zwischen theoretischen Phasen an der Hochschule und Praxisphasen bei den verschiedenen Gesellschaften des Service-Bunds. Die Praxisphasen finden dabei deutschlandweit in allen Unternehmensbereichen von der Logistik über den Einkauf bis zum Controlling statt, wobei der Vertrieb eine zentrale Rolle spielt. Die Studienmodule werden je nach Studiengang an der HSBA in Hamburg oder an der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn absolviert. Die Studierenden haben die Möglichkeit, bereits nach kurzer Zeit selbstständig Projekte zu übernehmen und sich zu spezialisieren. So werden die Studenten und Studentinnen ideal auf eine spätere Führungsposition im Unternehmen vorbereitet.

Im vergangenen Jahr haben vier neue Studierende ihre Tätigkeit beim Service-Bund aufgenommen, und auch in den höheren Semestern sind Dualstudierende vom Service-Bund aktiv. Die bisherigen Absolventen des Programms arbeiten mittlerweile in verschiedenen Positionen in der Unternehmenszentrale in Lübeck. Nachdem sie erste Berufserfahrungen gesammelt haben, steht den Absolventen des Bachelor-Studiengangs zudem die Möglichkeit offen, ein aufbauendes Masterstudium zu absolvieren. Dieses wird ebenfalls durch den Service-Bund unterstützt.

www.servicebund.de
info@servicebund.de
www.hsba.de
www.alanus.edu

stats