Six Continents setzt auf Europa

Mit neuen Hotels ihrer Marken InterContinental Hotels & Resorts, Express by Holiday Inn, der Eröffnung des Holiday Inn Disneyland Paris sowie umfangreichen Renovierungsarbeiten startet Six Continents Hotels, London, im Jahr 2003 in Europa durch. Wie das Unternehmen in Frankfurt ankündigte, wird es 2003 mit zwei neuen InterContinental Hotels in Europa expandieren. Darüber hinaus wird die Gruppe ihre führende Position mit der Wiedereröffnung ihres Flaggschiff-Hotels in Paris und zahlreichen renovierten Luxushotels in Europa untermauern. Nicht mehr zu den Six Continents Hotels gehören dagegen zwei Häuser in Deutschland. Die Verträge mit den Besitzern der jeweiligen Immobilien für das InterContinental Hotel in Leipzig und dem Forum Hotel in Berlin sind ausgelaufen und wurden nicht verlängert(die NGZ-Der Hotelier berichtete). Zum April 2003 wird das neue InterContinental Hotel im Zentrum Kölns seine ersten Gäste empfangen. Das Luxushotel in der Domstadt verfügt über 262 Gästezimmer und wird seinen Besuchern eine rund 3.500 qm große Wellness-Anlage bieten. In Warschau wird zum November 2003 das neue InterContinental Hotel im Zentrum der polnischen Hauptstadt eröffnet. Im Dezember 2002 hatte Six Continents das InterContinental Hotel auf Malta mit 451 Zimmern und Suiten eröffnet. Von April 2003 an wird außerdem das InterContinental Hotel "Le Grand" in Paris seine Pforten öffnen. Das Luxushotel mit seinen 482 Zimmern und Suiten verfügt nach langen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen über ein umfangreiches Spa. Wie Stephen Mulligan, Area Vice President Operations, erklärte, genießt Deutschland bei Six Continents Hotel in Europa höchste Priorität. Für die von Express by Holiday Inn für Deutschland angekündigte Expansionsphase sei bereits mit dem Startschuss für Berlin, Frankfurt und München "grünes Licht" gegeben. In den kommenden Jahren wird Six Continents in Deutschland rund 140 Mio. Euro in den Ausbau ihrer Budget-Marke Express by Holiday Inn investieren. Binnen fünf Jahren sollen mehr als 60 Häuser der Marke eröffnet werden. In Deutschland betreibt Six Continents derzeit sechs Express by Holiday Inn. Das größte der drei neuen Häuser der Budget-Marke Express by Holiday Inn wird mit 250 Zimmern und einem Investitionsaufwand von rund 20 Mio. Euro am Anhalter Bahnhof in Berlin entstehen. Die Eröffnung ist für den Herbst 2003 geplant. Zum gleichen Zeitpunkt soll auch das Express by Holiday Inn München-Messe in Feldkirchen in Betrieb gehen. Dort investiert die Hoteltochter der Six Continents Gruppe zirka neun Mio. Euro in einen Betrieb mit 120 Zimmern. Etwa 11,5 Mio. Euro wird der Bau eines Express by Holiday Inn am Frankfurter Westhafen mit 174 Zimmern kosten, das im März 2004 eröffnet. Seit März 2002 ist die Marke bereits mit einem Haus in Mörfelden-Walldorf Nahe dem Frankfurter Flughafen vertreten. Auch plant Six Continents, weitere InterContinental Hotels zu eröffnen. "Für den weiteren Expansionskurs dieser Marke in Deutschland bemühen wir uns gegenwärtig unter anderem in Düsseldorf und München um geeignete Immobilien. Wir sind sehr zuversichtlich, in diesen beiden Städten möglichst bald schon mit InterContinental Hotels vertreten zu sein", sagte Stephen Mulligan. Neben den beiden Stadt-Hotels wird Six Continents in zwei Jahren auch sein erstes Resort-Hotel in Deutschland in Betrieb nehmen. Im Jahr 2005 sollen die ersten Gäste im InterContinental Resort in Berchtesgaden ihren Urlaub verbringen können. Das spektakuläre Resort mit eigenem Golfplatz wird 148 Zimmer und Suiten beherbergen und ist derzeit im Bau.




stats