SlowBaking-Verein wählt neuen Vorstand

Der Verein ’SlowBaking e.V.’“ hat am vergangenen Samstag am Rande der Südback auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Neue erste Vorsitzende ist die Bäckermeisterin Anke Kähler, ehemals Projektleiterin bei Bioland, neuer zweiter Vorsitzender der Bäcker und Dipl. Betriebswirt Dominique Huth aus Limburg. In den erweiterten Vorstand wurden die Bäckermeister Wolfgang Geisen, Neuwied, Markus Hönnige, Weinsberg, Jürgen Lenzer, Lauingen sowie der Konditormeister Wolfgang von der Heide, Willingen benannt.
 
Der neue Vorstand will mit viel positiver Energie an die Inhalte aus der Gründungsphase des Vereins anknüpfen. Der Erfahrungsaustausch, die fachliche Weiterbildung, eine ehrliche und faire Kommunikation nach Innen und Außen gehören zu den Grundsätzen der neuen Vorstandsmitglieder. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Internationalen Kompetenzzentrum Richemont in der Schweiz sowie eine inhaltliche Orientierung an der Slow Food Bewegung gehören zu den Leitideen des dynamischen Teams.
 
Die neue Vorsitzende skizzierte die Vision und die zukünftigen Aufgaben des Vereins unter der Überschrift: „Wir SlowBaker setzen auf eine Backtechnologie mit menschlichen Grundsätzen. Statt die Hände und den Kopf überflüssig zu machen, wird sie uns helfen, kreativer und produktiver zu werden als wir es je waren. Zur Kultur unserer qualitätsorientierten, traditionellen Backwarenherstellung gehört untrennbar Offenheit und Fairness im Umgang miteinander und im wirtschaftlichen Handeln.“
 
Gegenwärtig gehören dem Verein rund 150 Mitgliedsbetriebe an.
 
www.slowbaking.de
 
 



stats