Sodexho startet S.T.O.P. Hunger-Programm

S.T.O.P. Hunger heißt das Programm, mit dem sich Sodexho als Weltmarktführer für Verpflegung und Dienstleistungen dazu verpflichtet hat, den Kampf gegen Unter- und Fehlernährung zu unterstützen - und zwar in allen Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist.



Mit einer Spendenaktion zu Weihnachten startet Sodexho Catering & Services, Tochterunternehmen der internationalen Sodexho Alliance, S.T.O.P. Hunger jetzt auch in Deutschland. Pro versandter Weihnachtskarte werden 0,50 Cent an eine Hilfsorganisation gespendet, die sich für den Kampf gegen Mangelernährung engagiert. Den Gesamtbetrag von mehr als 2.000 Euro spendet Sodexho dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V., der sich dafür einsetzt, in Not geratene Menschen mit der Verteilung von Lebensmitteln zu helfen. Rund 500.000 Bedürftige werden täglich durch die rund 400 Tafeln in ganz Deutschland versorgt.



Zu den zahlreichen Aktivitäten im Rahmen von S.T.O.P. Hunger zählen auf internationaler Ebene Programme wie "Feeding our future" in Kanada. Über 50.000 Mahlzeiten konnten damit im letzten Sommer an bedürftige Kinder ausgegeben werden. Ein weiteres Beispiel ist der "Servathon" in den USA, in dessen Rahmen Sodexho im Jahr 2003 60 Tonnen Lebensmittel gesammelt und 25.000 Mahlzeiten für Menschen in Not zubereitet hat. In Anerkennung des S.T.O.P. Hunger Programms überreichte der französische Premierminister Jean-Pierre Raffarin den "Ethik and Corporate Governance"-Preis im Jahr 2003 an Pierre Bellon, Firmenbegründer der Sodexho Alliance.



Mehr über das Engagement von Sodexho im Kampf gegen den Hunger erfahren Interessierte im Internet auf der S.T.O.P. Hunger-Website unter www.sodexho.com.

stats