Sodexo freut sich über den „Tafel-Teller 2011“

Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. haben Sodexos Einsatz für die gemeinnützige Organisation ausgezeichnet. Und zwar mit dem „Tafel-Teller 2011“ für die Unterstützung des Vereins, der – wie Sodexo – tagtäglich ein Zeichen setzt gegen Armut und soziale Ausgrenzung.
„Für dieses dauerhafte Engagement sind wir sehr dankbar“, sagte Gerd Häuser, der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., auf dem 5. Tafeltag in Berlin. Das Buffet für die Auftaktveranstaltung stiftete übrigens Sodexo. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und verstehen dies als Motivation, auch weiterhin benachteiligten Menschen durch Geld- und Sachspenden zu helfen“, sagte Sodexo-Unternehmenssprecher Stephan Dürholt, der die Urkunde in Berlin entgegennahm.

Weltweit kämpft Sodexo mit der Initiative STOP Hunger seit vielen Jahren gegen Hunger, Fehl- und Mangelernährung und für mehr Gerechtigkeit. In Deutschland unterstützt das Unternehmen seit 2004 den Bundesverband Deutsche Tafel e.V. mit Geldspenden. Beispielsweise stellt Sodexo STOP Hunger-Spendenboxen an den Kassen der hierzulande betreuten Betriebsrestaurants auf.
 
Seit 2010 ist Sodexo Deutschland bei der internationalen Sodexo-Sponsoringaktion „STOP Hunger Servathon“ mit dabei. Jedes Jahr im April heißt es dann „Eins mehr“. Unter diesem Motto initiieren engagierte Sodexo-Mitarbeiter in ihrer Freizeit eine Lebensmittel-Sammelaktion vor großen Supermärkten. Bei „Eins mehr“ bitten sie die Kunden, einen Artikel mehr zu kaufen und diesen anschließend der örtlichen Tafel zu spenden.


stats