Sofitel Köln am Dom umfassend renoviert

Der französische Accor-Konzern investiert rund 10,5 Mio. Euro in die Renovierung des Sofitel Köln Mondial am Dom, das sich künftig unter dem Namen Sofitel Köln am Dom präsentiert. Die Umgestaltung des Fünf-Sterne-Hotels umfasst die Lobby, Tagungsräume, Gastronomie, Zimmer und teilweise die Außenfassade. Für die innenarchitektonische Gestaltung zeichnet das belgische Unternehmen Studio Annick Delvigne & Patrick Dumont verantwortlich. Die Einrichtung des 207-Zimmer-Hauses wird im klassisch modernen Design gehalten. Das mit 60 Sitzplätzen ausgestattete Restaurant ist einer französischen Brasserie nachempfunden worden, das gehobene französisch-mediterrane Küche anbietet. Darüber hinaus entsteht eine Tapas-Bar mit 60 Sitzplätzen, eine Kölsche Bierstube mit 55 Sitzplätzen und eine Lounge im Stil der 60er Jahre. Der Tagungs- und Konferenzbereich des Hauses erhält fünf Board-Meeting-Rooms und einen Saal für bis zu 150 Personen. Im Untergeschoss des Hauses befindet sich ein Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessraum im Bau. Accor betreibt das Sofitel Köln am Dom bereits seit 1991. Im Mai vergangenen Jahres fiel der Startschuss für das umfangreiche Renovierungspaket, das bis Juli dieses Jahres abgeschlossen sein soll.
stats