gv-praxis

Sommerheft mit Porsche Leipzig, Uni-Spital Basel, Top-Techniker Ranking

Das aktuelle Heft von gv-praxis ist unterwegs zu seinen Lesern. Unsere Schwerpunkt-Themen in der Sommer-Ausgabe: Uni-Spital Basel nimmt Kurs auf Wunschessen, die Initiative DIG-Strohschwein liegt im Trend und unser Bericht vom 27. Internationalen Management-Forum für Gemeinschaftsgastronomie in  Friedrichshafen.

Foodreport. Nichts weniger als eine kopernikanische Wende in Sachen Esskultur stehe uns bevor, prophezeit Trendforscherin Hanni Rützler in ihrem jüngsten, spannend zu lesenden Food Report – der bereits zum 5. Mal mit dem Zukunftsinstitut und der Lebensmittel Zeitung (dfv Mediengruppe) herausgegeben wurde. Eine epochale Veränderung: Gemüse wird das neue Fleisch, so Rützlers These.

Porsche im Trend. Parallel zur rasanten Entwicklung des Porsche-Werks in Leipzig entwickelte sich die Betriebsgastronomie zu einem modernen Dienstleister, der mit seinen 2.800 Essen pro Tag in fünf Restaurants qualitativ hohe Maßstäbe setzt. Als die gv-praxis in ihrer Mai-Ausgabe 2003 darüber berichtete, gingen noch 150 Essen jeden Mittag über die Theke. Eine rasante Entwicklung.

Top Event. Wie stets im Sommerheft berichten wir in dieser Ausgabe ausführlich über das Internationale Management-Forum in Friedrichshafen. Rd. 250 Teilnehmer waren am Tag und Abend. Auf der Agenda diesmal: Zahlen, Fakten und Analysen satt zum deutschen Markt, wie immer präsentiert von gv-praxis-Chefredakteur Burkart Schmid. Visionäres zum großen Trend der Zukunft digitaler Wandel von Keynote-Speaker Prof. Wolfgang Henseler. Spannende Infos zu den Strategien von Sodexo Deutschland und Aramark.

Initiative. Fleisch ist Vertrauenssache, sagten sich die Mitglieder des Deutschen Instituts für Gemeinschafts-gastronomie (DIG) und starteten in Bayern das Pilotprojekt DIG-Strohschwein. Die Initiative soll einen wichtigen Beitrag zum Tierwohl leisten. Wir berichten exklusiv über den Startschuss in der Bayern LB mit Ernährungsminister Helmut Brunner.

Rangliste Techniker.Die deutschen Hersteller von Küchentechnik aller Spielarten haben 2016 ein weiteres sehr gutes Jahr hingelegt. Für 2017 gibt es eine positive Grundstimmung – trotz internationaler Unwägbarkeiten dürfte einem weiteren Erlösplus nichts im Wege stehen. 2016 stiegen die Umsätze unserer 29 Top-Technik-Unternehmen um 6,9 % auf insgesamt 3,57 Mrd. €, dies bedeutet Mehrerlöse von 228,9 Mio. €.

Außerdem: Neues von der Snack-Front. Wir berichten über Eberhardt Catering. Bei der Allianz in Berlin findet die Mehrweg-Revolution statt. Frische Fit-Food-Ideen für Essen auf Rädern kommen aus Düsseldorf. Und – last but not least: It’s Fisch-Time! Wie zwei Gemeinschaftsgastronomen das Thema via Aktion erfolgreich bespielen.

Gesprächsthema in unserer Standpunkt-Serie ist die Einwegbecher-Gebühr. Sinnvoll oder nicht?

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis als gv-inhalt_0717.pdf

Für Abonnenten von food-service gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden.

Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.

www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für die aktuelle Ausgabe von gv-praxis interessiert, kann bei unserem Leserservice unter aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen.

stats