KDS

Spatenstich für Campus in Dietmannsried

Das bundesweit tätige Service-unternehmen KDS wächst zweistellig. Am Verwaltungssitz in Dietmannsried im Allgäu werden etwa 4 Mio. Euro in den weiteren Ausbau investiert.

Im „KDS Campus“ werden unter-schiedliche Zentralabteilungen der KDS, wie zum Beispiel Vertragsmanagement, Rechtsabteilung, Qualitäts- und Arbeitsschutzmanagement eine neue Heimat finden. Dazu entstehen flexible Projektarbeitsplätze für mehr als 60 Mitarbeiter. Kern des künftigen KDS Campus bilden moderne Schulungs-räume, die alle Prozesse in Einrichtungen für Gesundheit und Pflege nachbilden sollen. In der eigenen Frischeküche werden neueste Rezepte und Ansätze der Diätetik vom Experten-Team der KDS auf Praxistauglichkeit getestet.

Reinigungstraining im nachempfundenen Operationssaal

"Wir wollen unsere Mitareiter noch praxisnäher schulen, gemeinsam neue Ideen entwickeln und unsere Dienstleistungen auch für Kunden greifbar machen", sagt Claudia Conrad, Geschäftsführerin der KDS. Dazu gehört auch ein nachempfundener Operationssaal zur ständigen Optimierung von Reinigungstechniken oder der automatisierten Dokumentation über die KDS-OP-App sowie ein Bewohnerzimmer.

Deutschlandweit rund 7.000 Mitarbeiter

Die KDS Services für Gesundheit und Pflege beschäftigt deutschlandweit rund 7.000 Mitarbeite. Im vergangenen Jahr stieg der Gesamtumsatz um mehr als 12 Prozent  und erzielte im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von 160 Mio. Euro. Der Spezialist im Gesundheitswesen bietet sich als Partner für Kliniken, Reha-, Senioren- und soziale Einrichtungen an. Für das Dienstleistungsangebot rund um Hygiene, Hauswirtschaft, Textilservice, Küche, Personal und Logistik bietet KS zahlreiche individuelle Vertragsmodelle. Im Bereich Servicegesellschaften/umsatzsteuerliche Organschaften bezeichnet sich die KDS als Marktführer in Deutschland.

www.die-kds.de

stats