gv-praxis/food-service

Special „Essen ist MehrWert“ mit vielen Inspirationen

Was ist unser Essen heute noch wert? Und welche Mehrwerte schätzt und honoriert der Gast auf dem Teller? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das gemeinsame Special „Essen ist MehrWert“ von den Wirtschaftsfachzeitschriften gv-praxis und food-service sowie Transgourmet Deutschland.
Insgesamt 16 Autoren haben auf 64 Seiten die Schlüsselkriterien für mehr Wertschätzung und Wertschöpfung in spannenden Beiträgen herausgearbeitet.

Esskultur 2016+ im Fokus

„Ein gutes Leben ist ohne gut zu essen nicht möglich“, ist der Hamburger Gastrosoph Harald Lemke überzeugt. Er fordert nicht weniger als eine Ernährungswende. Im Interview verrät er, warum wir Deutschen bei Lebensmitteln immer nur auf den Preis schielen und wie Gastronomen diesem Phänomen begegnen können. Doch wie werden wir zu verantwortungsvollen Genießern? Gastautorin und Fernsehköchin Sarah Wiener sieht in der Ernährungsbildung den Weg hin zu einer neuen Esskultur. Wie diese in Zukunft aussehen kann, hat die renommierte Trendforscherin Hanni Rützler analysiert.

Über Food-Retter und neue Geschäfte mit altem Gemüse

Praxis-Beispiele zeigen darüber hinaus, wie heute bereits Profi-Gastronomen erfolgreich nachhaltige Mehrwerte auf den Teller bringen. Dabei spielt Tradition durchaus eine Rolle – wie die Porträts zweier Weingüter zeigen. Im Fokus steht zudem die Seniorenverpflegung, die bislang noch nicht überall den Stellenwert genießt, der ihr gebührt.

Zudem widmet sich das Special unter anderem dem Megatrend Superfood und der Renaissance alter Gemüsesorten, berichtet über engagierte Food-Retter und beschreibt den Weg Irlands hin zu einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Kostenfreies E-Paper zum Download

Neugierig? Für alle internetaffinen Leser gibt es hier das E-Paper des Specials „Essen ist MehrWert“ kostenfrei zum digitalen Blättern und Lesen – und natürlich zum Weiterreichen an fachliche Freunde und Fans.

www.cafe-future.net/werte-special




stats