connecting brands

Speed-Dating in Sachen Marken-Kooperationen im April

Am 19. April findet im East Hotel auf St. Pauli nun schon zum 10. Mal die Co-Brands statt. Der Event zur Anbahnung von Marken-Kooperationen bringt rd. 100 Marketingentscheider zu je 25-minütigen Face-to-Face-Gesprächen zusammen, um passende Kooperationspartner zu finden. Angesprochen sind auch Hospitality-Akteure.

Zum 10. Geburtstag des Events wurde das Co-Brands-Portal mit einer neuen Matchmaking-Software ausgestattet. Nach ihrer Registrierung auf dem Portal können die Teilnehmer potenzielle Kooperationspartner ausmachen, die den besten Fit zur eigenen Kooperationssuche, Marke und Zielgruppe mitbringen.

Der Kooperations-Fit wird durch einen Matching-Score dargestellt, wie man es von einschlägigen Dating-Portalen kennt, erklärt Initiator Nils Pickenpack, Geschäftsführer von connecting brands. So würden schon vor den zehn Gesprächsterminen der Co-Brands die besten Voraussetzungen für erfolgreiche Kooperationen geschaffen.

Bevor die Gesprächspartner am 19. April in den persönlichen Austausch einsteigen, stimmt wieder ein Branchenexperte auf die Thematik des Tages ein. Im Jubiläumsjahr wird dies der renommierte Marketingprofessor Prof. Dr. Carsten Baumgarth von der HWR Berlin – School of Economics and Law sein. Der Experte spricht unter dem Titel 'Farbrausch trifft RAL 4010: Co-Branding mit Kunst' über Kollaborationen von Kunst und Marke.

Interessierte können sich auf der Veranstaltungs-Homepage anmelden, dort gibt es auch alle Programminformationen. Auf dem Portal ist der aktuelle Anmeldestand jederzeit einsehbar. Noch bis zum 2. März gilt der Frühbucherpreis von 990 €, danach beträgt die Teilnahmegebühr 1.290 € (jeweils zzgl. MwSt.).

www.co-brands.de

www.connectingbrands.de



stats