Spezialist für Aushilfs-Servicekräfte expandiert

Die 1989 gegründete Gesellschaft für Veranstaltung und Organisation (GVO), Osnabrück, verzeichnete im vergangenen Jahr eine Umsatzsteigerung von rund 25 %. Seit 1999 wurde der Umsatz verdoppelt. Der Dienstleistungsspezialist für Hotellerie und Gastronomie zählt elf Niederlassungen und beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter. "Wir möchten in den kommenden drei Jahren in weiteren europäischen Staaten Fuß fassen und uns so zu einem Fullservice Dienstleister der gehobenen Hotellerie entwickeln", sagt Andree Westermann, der die GVO gemeinsam mit Mike G. Simon und Thomas Bösinger leitet. In Deutschland solle außerdem der Marktanteil auf dem Gebiet der Überlassung von Servicekräften für kurzfristige Einsätze ausgebaut werden. Kunden des auf Temporäre Servicekräfte spezialisierten Personaldienstleisters sind gastronomische Ketten (z.B. Six Continents), renommierte Häuser und Ketten der Tagungs- und Bankett-Hotellerie (Kempinski, Maritim, Steigenberger, Dorint, Hilton) sowie Event- und Kantinencaterer. Die GVO überlässt ihren Kunden Servicepersonal, das kurzfristig für mehrstündige oder tageweise Einsätze bei anspruchsvollen Bankettveranstaltungen, Events oder Außer-Haus-Caterings zur Abdeckung von Personalspitzen benötigt wird. Außerdem wird Servicepersonal zur Verfügung gestellt, das im Frühstücks-, Bankett- und im gehobenen Restaurantservice eingesetzt wird.



stats