Sport-Wiedergabe in Gastro ist lizenzpflichtig

Aus Anlass der bevorstehenden Fußball Europameisterschaft in Portugal und den Olympischen Spielen in Athen hat die Gema mit dem Dehoga Sondertarife vereinbart. Denn viele Gastronomen planen ein Fernsehgerät im Betrieb aufzustellen, um ihren Gästen (und sich selbst) zu ermöglichen, die sportlichen Ereignisse hautnah mitzuerleben. Hierdurch werden die während der Wettkämpfe übertragenen Musikwerke, wie der EM-Song und die Nationalhymnen, öffentlich wiedergegeben. Da diese Lieder urheberrechtlich geschützt sind, muss diese Musiknutzung bei der Gema angemeldet werden. Durch eine Vereinbarung mit dem Dehoga können für die Zeit vom 12. Juni bis 29. August 2004 die erforderlichen Rechte für die Wiedergabe von Fernsehsendungen mit einem Fernsehgerät bzw. Großbildschirm oder einer Leinwand zu einem günstigen Sondertarif erworben werben. Als Mitglied im Dehoga erhält der Kunde außerdem einen Gesamtvertragsnachlass von 20 %. Sofern Gastronomen bereits einen Vertrag über die Wiedergabe von Fernsehsendungen mit der Gema abgeschlossen haben und keine weiteren Fernseher, Großbildschirme bzw. Leinwände nutzen möchten, besteht natürlich keine gesonderte Vergütungspflicht für die Fernsehwiedergabe während der Sportereignisse. E-Mail:Email www.gema.de

stats