Starbucks Coffee House in Leipzig eröffnet

Leipzig, Brühl/Ecke Nikolaistraße: In dieser Top-Lage eröffnete Starbucks am 6. Oktober sein erstes Coffee House in Ostdeutschland. Es ist deutschlandweit die Nr. 133 im typisch gestylten Starbucks-Ambiente. Das Designbüro von Starbucks in Seattle hat die über zwei Etagen reichenden Räume den Gegebenheiten des Altbaus angepasst. Warme (Kaffee-)Farben prägen den Innenbereich, bequeme Sessel laden zum Verweilen ein, jazzige Musik sorgt für entspannte Atmosphäre. „Der Ansturm der Gäste in den ersten Stunden war gigantisch“, freut sich Storeleiter Dirk Klingenberg. Geschulte Baristas bereiten das gesamte Sortiment an frisch gebrühten Kaffees und individuell zubereitete Espressospezialitäten wie Caramel Macchiato zu. Dazu gibt’s herzhafte und süße Snacks wie den Double Chocolate Muffin oder Pesto Chicken Focaccia. Eine Novum im Leipziger Coffee House ist „Coffee & Crime“, ein Krimi-Festival für literaturbegeisterte Kaffeetrinker. Am ersten Literaturabend liest Krimi-Autor Friedrich Dönhoff aus seinem Buch „Savoy Blues“. Interessierte Gäste können zudem bei Starbucks Kaffeeseminare buchen und beim „Perfect Paring“ erleben, wie passende Speisen bestimmte Geschmacksnoten eines Kaffees betonen können. Das Produktangebot runden 17 Spezialitätenkaffees (Whole Bean Kaffees) sowie saisonale Sorten wie Christmas Blend ab. Demnächst wird ein zweites Starbucks Outlet im Neubau der Leipziger Universität öffnen. www.starbucks.de Redaktion food-service Starbucks, Leipzig, Coffee & Crime


stats