Starbucks neues BdS-Mitglied

Starbucks ist neues Mitglied des Bundesverbandes der Systemgastronomie (BdS). BdS-Präsident Wolfgang Goebel heißt das Unternehmen herzlich willkommen: „Starbucks ist eine starke Marke, die auf der ganzen Welt bekannt ist.“ Er betonte erneut, dass der BdS auch in Zukunft nur solche neuen Systeme aufnehmen werde, die sich zur Tarifbindung bekennen.

„Ein wesentliches Argument für den Beitritt in den BdS war für uns das ausgewogene Gesamtgefüge der BdS-Tarifverträge. Das bedeutet Rechtssicherheit für uns und unsere Partner“, so Kerstin Rothermel, Director Partner Resources Starbucks Coffee Deutschland.

Starbucks ist in Deutschland seit 2002 vertreten. Inzwischen zählt Starbucks 161 Coffee Houses in mehr als 40 Städten. Das Unternehmen beschäftigt 1.900 Mitarbeiter und Auszubildende.

Über den Bundesverband der Systemgastronomie e.V.: Seine Mitglieder, zu denen insbesondere die Marken Allresto mit Airbräu, Burger King, coa, KFC, Kruschina, Joey’s Pizza Service, Marché, Maxi Autohöfe, McDonald’s, Nordsee, Pizza Hut, san francisco coffee company, Starbucks und Vapiano zählen, erwirtschafteten im Jahr 2012 in rund 2.600 Restaurants mit über 100.000 Beschäftigten und über 3.000 Auszubildenden einen Umsatz von über 5 Mrd. €. Alle BdS-Mitgliedsunternehmen sind tarifgebunden.

www.bundesverband-systemgastronomie.de

stats