Five Guys

Starttermin in Frankfurt verkündet

Gepostet gegen 10 Uhr am Montagmorgen dieser Woche auf der Facebook-Seite von Five Guys: Das Warten hat ein Ende ... Das erste deutsche Five Guys Restaurant eröffnet am 4. Dezember in Frankfurt.

Nun geht es also doch an der Zeil in Frankfurt los und Essen hat das Nachsehen – soll aber ebenfalls noch im Dezember an den Start gebracht werden. Das effektvoll inszenierte Kopf-an-Kopf-Rennen beider Städte um den Premiere-Status (zwischendurch kam auch noch München ins Spiel) brachte der Burger-Marke aus den USA schon im Vorfeld der Eröffnungen ordentlich Aufmerksamkeit auf allen Kanälen.

Rd. 150 Innenplätze zählt der Start-Standort in Deutschland, direkt an der Hauptwache gelegen – das Einfallstor zur Shopping-Meile Zeil. Im Rücken ein Kino-Center, vor sich genügend Platz für Außenflächen, einen Steinwurf entfernt das zentrale S- und U-Bahn-Drehkreuz Hauptwache, direkt um die Ecke starke Modemarken mit ihren Flagship-Stores (Swatch, Fossil, Esprit). Die Höhe der zu zahlenden Miete – so wird in der Frankfurter Szene gemunkelt – sei angetan, selbst umsatzverwöhnte Player erblassen zu lassen.

Gleich drei Wettbewerber befinden sich in nächster Nähe – Burger King, McDonald’s und als lokaler Premium-Burger-Matador ein Fletcher's-Store des Frankfurter Gastronomen Sam Kamran. Diesen dürfte Five Guys wohl eher als direkten Kontrahenten sehen als die beiden globalen Burger-Player. Schließlich positioniert sich die im Heimatland hochbeliebte US-Marke, inzwischen in Großbritannien mehr als 60-mal vertreten und mit ersten Standorten in Frankreich und Spanien präsent, qualitativ eher im oberen Segment – mit täglich vor Ort frisch geformten Patties, aus frisch geschälten Kartoffeln hergestellten Fries, in cholesterinfreiem Erdnussöl frittiert.

Das Angebot soll sich am Five Guys-Standard orientieren. Typisch für die Marke: Gäste können zur Grundausstattung ihres Burgers zahlreiche Toppings in beliebiger Menge hinzufügen, von Mayo über Salat bis Jalapenos. Normalerweise ohne Aufpreis. Erdnüsse gibt es ohnehin for free. Was die Sortiments- und Preisgestaltung in Frankfurt angeht, ist Geduld bis nächsten Montag gefragt. food-service wird sich an Ort und Stelle umsehen und berichten!

www.fiveguys.com

de-de.facebook.com/fiveguys




stats