Steigenberger Airport Hotel in Frankfurt erweitert

144 neue Zimmer und Suiten sowie einen 570 qm großen Wellness-Bereich - das wird das Steigenberger Airport Hotel von Herbst 2003 an bieten. Mit rund 600 Zimmern zählt das neue Fünf-Sterne-Hotel dann zu den größten Häusern Frankfurts. Während des Umbaus läuft der Hotelbetrieb in den 107 Zimmern des Executive Towers sowie im Waldrestaurant Unterschweinstiege ungestört weiter. Rund 40,5 Mio. Euro investiert die Steigenberger Hotels AG, Frankfurt, in die Modernisierung des Airport Hotels. "Mit einer Auslastung von über 85 Prozent über das Jahr und als das erste Flughafen-Hotel in Deutschland, war es jetzt an der Zeit, das Haus gründlich zu renovieren", sagt Karl Anton Schattmaier, Sprecher des Vorstands der Steigenberger Hotels AG.

Neben der Erweiterung der Seitenflügel des Airport Hotels um 144 Zimmer und Suiten vergrößert Steigenberger im Rahmen der Umbaumaßnahmen auch den Wellness- und Fitness-Bereich im neunten Stock um 220 auf 570 qm. Er bietet anschließend zwei Saunen, Dampfbad, Erlebnisduschen, Solarium sowie einen Massageraum. Das Hotel-Management modernisiert auch die Gastronomie des Hauses: Küche und Wirtschaftsbereiche werden rundum erneuert. Das Hotel bietet nach den Umbaumaßnahmen zwei neue Restaurants sowie einen rund um die Uhr geöffneten Coffee-Shop mit Bar. Das 300 Jahre alte Waldrestaurant Unterschweinstiege bleibt während des Umbaus geöffnet. Großen Wert legte Steigenberger bei der Planung des Umbaus auf die Einrichtung modernster Sicherheitssysteme: Nach der Wiedereröffnung wird das Haus über flächendeckende Sprinklersysteme sowie modernste Feuerschutzmaßnahmen verfügen.
stats