Stephan Hompesch gewinnt RWE-Azubi-Wettbewerb

Mit großem Erfolg veranstaltete die RWE Service Gastronomie GmbH ihren diesjährigen Wettbewerb für die Koch-Auszubildenden des RWE-Konzerns im 3. Ausbildungsjahr. Diesjähriger Sieger wurde Stephan Hompesch, RWE Gastronomie GmbH, Köln.

Sein dreigängiges Siegermenü bestand aus Kürbismousse geschichtet mit Frischkäsecrème, Fleurons, Feldsalat und Vinaigrette. Dann folgte als Hauptgang Wildschwein-steak unter der Kräuterkruste mit Preiselbeersoße, geschwenkte Schwarzwurzeln, tournierte Möhren und Serviettenknödel. Als Dessert folgte Schokoladenkuchen mit Haselnusscrème und Orangenschaum.


Den 2. Platz belegte Louisa Röper, RWE Gastronomie GmbH, Essen. Platz 3 teilten sich Sebastian Bracke, RWE Gastronomie GmbH, Essen, und Dennis Burkart, KKW Gundrem
mingen. Die angehenden Köchinnen und Köche müssen während des Wettbewerbs geladene Gäste aus dem RWE-Konzern bewirten und mit jeweils einem 3-Gang-Menü überzeugen. Unter den Gästen weilte auch der designierte Vorstandsvorsitzende des Konzerns Peter Terium. In seiner kurzen Ansprache lobte er ausdrücklich das Engagement der Gastronomen und würdigte auch die tollen Leistungen des Köche-Nachwuchs.

Der Koch-Event der RWE Service Gastronomie war wieder eine gewaltige Heraus-forderung für die jungen Nachwuchsleute, die hochgradig engagiert ihren Job be
wältigten. „Der Wettbewerb gibt den Auszubildenden in einer realistischen Arbeitssituation einen Stand über ihr bisher erworbenes Wissen in Praxis und Theorie“, erläutert Ralf Hunne, Geschäftsführer der RWE Gastronomie GmbH. Geprüft wird seit Beginn vor drei Jahren analog der Regeln der bevorstehenden Gehilfenprüfung mit
Unterstützung der Industrie- und Handelskammern Köln und Essen. Auf den Sieger, Stephan Hompesch, wartet nun eine Woche inkl. Halbpension im Maritim Seehotel
Timmendorfer Strand. Dort wird er in der „Orangerie“ eine Schnupperwoche in der Sterneküche von Lutz Niemann erleben. Gesponsert wurde der Preis von der Firma
Stroetmann, langjähriger Partner der RWE Gastronomen.



stats