Studie über Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft

Der Verein Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e. V. vergab kürzlich den Auftrag für eine umfangreiche wissenschaftliche Studie, mit der Zielsetzung, die Anforderungen und Bedarfe im Verpflegungsbereich von Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft wie Kliniken und Krankenhäuser, Reha-Kliniken, Altenheime und Wellnesshotels zu erfassen. Hintergrund des Projektes: die noch engere Verknüpfung von Ernährungswirtschaft, Gesundheitswirtschaft durch die stärkere Einbindung regionaler Produkte.
 
 
Regionalität ist einer der aktuellen Trends der Gegenwart. Auch Einrichtungen im Bereich der Gesundheitswirtschaft stehen im harten Wettbewerb untereinander und können sich nach Auffassung des AMV über eine sehr gute Qualität in der Verpflegung unter Einsatz eines hohen Anteils an regionalen Produkten profilieren. Mit der zu erstellenden Studie soll genau jener Ansatz verfolgt und als Chance genutzt werden. Der AMV sieht hier einen Ansatz für neue Geschäftsfelder für die bessere Vernetzung von Ernährungswirtschaft und Gesundheitswirtschaft.
 
Im Ergebnis soll neben der Bestandsanalyse  ein konkretes Marketingkonzept aufgestellt, ein praktisches und vor allem umsetzbares Maßnahmenpaket geschnürt werden, mit dessen Umsetzung der AMV ab 2012 beginnen möchte. Eine von vielen Fragestellungen betrifft auch den möglicherweise vorhandenen Bedarf an Produkten mit gesundheitlichem Zusatznutzen. Die Studie wird zum Jahresende abgeschlossen sein. Sie wird mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.
www.mv-ernaehrung.de


stats