Subway in Shell-Tankstelle

Subway setzte in Nürnberg Pilotprojekt mit Shell um: Franchise-Partner Tuncay Türüc eröffnete Restaurant in ehemaliger Tankstellen-Werkstatt.

Seit Mitte Mai präsentiert sich der weltweit zweitgrößte Fast-Food-Anbieter auf der ehemaligen Werkstattfläche im Tankstellengebäude auf 130 qm und ergänzt das typische Shop-Angebot um frisch belegte Sandwiches. 50 Innen- und 60 Außensitzplätze stehen Gästen hier zur Verfügung.

Jeden Tag fahren hier allein rund 40.000 Autos vorbei. Dank der Nähe zum Nürnberger Stadium profitiert das Restaurant zudem bei Großveranstaltungen wie z.B. Fußballspielen oder Konzerten vom zusätzlichen Publikumsverkehr. Christian Türcke, Geschäftsführer des Bayern Entwicklungsbüros von Subway: „Neben einer hohen Gästezahl trägt die frequenzstarke Lage auch positiv zu einer steigenden Bekanntheit der Marke Subway in der Region bei.“

Seit zehn Jahren in Bayern vertreten, hat Subway bereits Erfahrungen aus anderen Kooperationen mit Tankstellen gesammelt. Dabei hat sich gezeigt, dass sowohl der Tankstellen-Shop als auch das Subway Restaurant positiv in ihrer Umsatzentwicklung voneinander profitieren. Bundesweit befinden sich über 25 Subway Restaurants an Tankstellen oder Autobahnraststätten.

Wie man ein lokales Restaurant am Markt etabliert, hat Tuncay Türüc bereits mit seinem ersten Restaurant gezeigt. 2008 hat der 35-Jährige das Restaurant in Nürnberg in einem der größten Zweiradfachmärkte Deutschlands eröffnet.

Mit heute über 750 Units gehört Subway zu den Top 10 der Gastronomie-Unternehmen in Deutschland (Quelle: food-service, Deutscher Fachverlag).
www.subway-sandwiches.de

stats