Subway kehrt an den Berliner Ku’damm zurück


Subway eröffnet neu am Standort des ersten Restaurants in Deutschland. Ein weiteres Subway-Restaurant wurde ebenfalls am Ku’damm Anfang August nach umfangreichem Umbau gegenüber vom Kranzler-Eck wiedereröffnet.

Nach vierwöchigem Komplettumbau und Neugestaltung im Tuscany II-Design bietet das Restaurant auf über 100 qm rund 40 Gästen Platz. Zusätzlich stehen über 30 Sitzplätze im Außenbereich zur Verfügung.

Im Juni 1999 eröffnete Subway am Kurfürstendamm 180 (Ecke Olivaer Platz) das bundesweit erste Restaurant. Nach Lizenzkündigung hatten die ehemaligen Franchise-Partner an dem Standort zuletzt ein Sandwich-Restaurant mit eigenem Konzept und Markenauftritt betrieben. „Bereits bevor der Betrieb geschlossen und schließlich die Fläche frei wurde, konnten wir einen neuen, langfristigen Mietvertrag vereinbaren, so dass mit Subway nun ein bekanntes Markenkonzept an diesen Ort zurückkehren konnte“, erklärt Thorsten Hüttemann, seit April 2010 als Gebietsentwickler für Berlin tätig.

Mit Mathias Thalmann wird das Restaurant dabei von einem lokalen Unternehmer geführt, der bereits über viel Erfahrung mit Subway verfügt.

Neue Synergien, z.B. im Lokalmarketing, verspricht sich Thalmann auch von der Zusammenarbeit mit dem zweiten Berliner Ku’damm Restaurant – rund einen Kilometer entfernt an der stark frequentierten Joachimstaler Straße gegenüber vom Kranzler-Eck gelegen. „Unser Ziel ist es, die Marke Subway in Berlin weiter zu stärken und gemeinsam mit den rund 25 Franchise-Partnern auf ein neues Qualitätsniveau zu heben“, so Thorsten Hüttemann.

Seit Eröffnung des ersten deutschen Restaurants 1999 in Berlin ist Subway Sandwiches auch in Deutschland kontinuierlich gewachsen. Mit heute über 750 Restaurants gehört Subway zu den Top 10 der Gastronomie-Unternehmen in Deutschland.

www.subway-sandwiches.de

stats