Südostasien auf den Tellern

Unter dem Namen „Om“ Cuisine konzipiert der Event-Caterer „Indochine Asia-Cuisine“ aus München individuelle Themenwochen für die Gemeinschaftsverpflegung. Geboten wird einen Mix traditioneller Gerichte aus Vietnam, Kambodscha und Laos.
 
Die Aktionen sind für mehrere Wochen buchbar und werden individuell abgestimmt. Neben einer Auftakt-Küchenparty und original Dekorationselementen aus Indien, stehen zahlreiche Menüvariationen zur Auswahl – Indochine ist nach eigenen Angaben Lieferanten- und Sponsoren-unabhängig und legt bei der Auswahl der Zutaten besonders viel Wert auf Frische, Gesundheit und Authentizität. Die Abgabepreise für ein „Om“-Menü richten sich nach der Ausgestaltung des Auftrags und belaufen sich üblicherweise auf einen Betrag zwischen 5,50 Euro und 6,50 Euro.
 
Alle Speisen werden ohne Geschmacksverstärker vor Ort hergestellt. „Die Kochkultur Südostasiens und vor allem die vietnamesische Küche erfreuen sich zur Zeit eines richtigen Booms“, schwärmt Indochine-Gründer Dirk Albrecht. Mit viel frischem Gemüse, Kräutern, Geflügel und Fisch, im Wok gegart oder gedämpft – die Gerichte seien vielseitig, aromatisch und authentisch. Diese Vorzüge möchte der Event-Caterer mit dem „Om“ Cuisine-Konzept für die Gemeinschaftsverpflegung erlebbar machen.
 
http://www.indochinemunich.de


stats