Buchtipp

Sugar Girls – Der Weg zum eigenen Café

„Irgendwann mache ich ein Café auf ...“ – davon träumen wohl viele Arbeitnehmer. Die wenigsten aber wagen den Schritt ins Unternehmertum. Aus Sicht von erfolgreichen Gründerinnen erzählt und attraktiv bebildert finden sich 20 Erfolgsgeschichten im Buch ‚Sugar Girls‘.

Sie waren Beamtin, Lehrerin, Stewardess – und sie hatten alle einen Traum. Eines Tages haben sie ihn wahr gemacht. In dem wunderbaren Buch ‚Sugar Girls‘ erzählen Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, wie sie ihr eigenes Café eröffnet haben. Gegen alle Widerstände und Zweifel – Sie kündigten, übernahmen einen kleinen, runtergekommenen Laden und machten ihn zu ihrem, mit eigenen Händen und oft monatelanger Knochenarbeit. Die Ergebnisse sind vollkommen verschieden, aber jedem Café sieht man heute an, wie viel Zeit und Liebe in ihm steckt.

Das transportieren die Reportagen von Jana Henschel und Meike Werkmeister, illustriert mit den Fotos von Ulrike Schacht. Darin stellen die ‚Sugar Girls‘ ihre Einrichtung und ihr Stil-Geheimnis vor. Als Goodie für die Leser offenbart eine einfache Styling-Idee und Lieblingsrezept aus dem eigenen Konzept. Das Buch versteht sich als Café-Führer, Deko-Fibel und Rezeptbuch in einem.

Darüber hinaus gewähren die Gründerinnen aber auch eine Einsicht in ihre gewonnenen Erfahrungen: Am Ende des Buches geben die Cafébesitzerinnen in einem ausführlichen Service-Teil ihre persönlichen Gründer-Tipps für alle, die selbst mit dem Gedanken spielen, ein Café-Konzept auf die Beine zu stellen.


www.facebook.com/SugarGirlsBuch
https://www.callwey.de/buecher/sugar-girls/

stats