Suitehotel Hamburg City feiert offiziell Eröffnung

Die französische Accor Hotellerie präsentiert erstmalig in Deutschland ihr neues Hotelkonzept Suitehotel. Am heutigen 12. Dezember feiert das Suitehotel Hamburg City offiziell Eröffnung. Hoteldirektor Paolo Masaracchia kann sich über eine Belegung von über 43 Prozent im Eröffnungsmonat freuen. Hauptzielgruppen des neuen Drei-Sterne-Konzepts, das von Accor für den europäischen Markt entwickelt wurde, sind Geschäfts- und Städtereisende sowie Familien mit Kindern. Das Appartementhotel-Konzept bietet Gästen großzügig geschnittene und vielseitig nutzbare Suiten von 30 qm sowie ein breites Self-Service-Angebot. Komplett verglast, ragt der Turm des neuen Suitehotels Hamburg City 18 Stockwerke hoch in den Himmel der Hansestadt. Die Wiener Architektengruppe COOP Himmelb(l)au entwarf das Gesamtkonzept für das städtebauliche Ensemble am Berliner Tor, zu dem neben dem Suitehotel auch ein Apartmenthaus für Studenten und das Justizforum Ost gehören. Initiator und Bauherr des Projektes ist die HPE Unternehmensgruppe, die Justizforum und Hotelgebäude an den Immobilien-Spezialfonds iii-Badenimmo verkauft hat. Das erste Suitehotel wurde 1999 in Lille eröffnet, heute gibt es bereits acht Häuser in Frankreich, Österreich und Deutschland. Bis 2006 will Accor ein europäisches Netzwerk von 50 Suitehotels etablieren. Michael Mücke, Generaldirektor für Suitehotel in Deutschland und Österreich: "In Berlin am Anhalter Bahnhof und in München-Schwabing sind bereits weitere Suitehotel-Projekte unter Dach und Fach."




stats