Münchner Suppenküche

Suppe für Münchner Bedürftige

Im Rahmen der Aktion 'Kauf Lokal' schließen sich zwei traditionelle Münchner Unternehmen, die Münchner Suppenküche und der Männermode-Spezialist Hirmer, zusammen, um gemeinsam mit der Münchner Tafel, lokal zu helfen. Dabei geben Mitarbeiter der zwei Unternehmen am 24. Februar von 14 bis 16 Uhr auf dem Gelände der Münchner Tafel Suppe von der Suppenküche an Bedürftige aus.

Prominente Unterstützung kommt dabei vom ehemaligen Fußball-Nationalspieler Paul Breitner, Kommunalreferent Axel Marquart und Markthallen-Chef Boris Schwartz. Mit diesem gemeinsamen Projekt wird der Gedanke der Aktion 'Kauf Lokal' weitergeführt.

In den letzten 35 Jahren hat sich die Münchner Suppenküche zu einer Institution in München entwickelt. In ihren drei Münchner Filialen werden die täglich wechselnden Suppen, gekocht aus frischen, regionalen Zutaten, ausgeschenkt. Geschäftsführer Florian Fendt: „Münchner Bedürftigen zu helfen, ist eine Herzensangelegenheit für uns. Die Münchner Tafel leistet Hilfe, die direkt ankommt. Das unterstützen wir sehr gerne.“ 

„Wir freuen uns sehr über die gemeinsame Aktion mit dem Traditionshaus Hirmer und der Münchner Suppenküche. Gerade in der kalten Jahreszeit stehen nahrhafte Suppen ganz oben auf der Wunschliste vieler unserer Bedürftigen. Deshalb jetzt schon mein herzlicher Dank an alle, die sich am 24. Februar an der Ausgabe beteiligen werden und natürlich auch den Verantwortlichen bei der Markthalle, die so unbürokratisch ihre Unterstützung zusgesagt habe“, sagt Hannelore Kiethe, Vorsitzende und Mitbegründerin der Münchner Tafel.

Das Modehaus Hirmer präsentiert bei 'Kauf Lokal' vom 13. Februar bis zum 11. März über vier Wochen lang die einizgartigen Produkte von über 50 Münchner Marken im Stammhaus in der Kaufingerstraße. Dadurch soll ein Gegentrend zur Vereinheitlichung der Innenstadt durch große Handelsketten gesetzt und der lokale Handel gestärkt und der Blick vor die eigene Haustüre gelenkt werden. Das Ziel ist es, auf direktem Weg den Münchnern und Münchnerinnen zu helfen, die Probleme haben, sich das Nötigste zum Leben zu leisten.

www.muenchner-suppenkueche.de


stats